volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Tolles Spiel gegen den Meister gezeigt

volleyballer.de

Bundesligen: Tolles Spiel gegen den Meister gezeigt

28.01.2024 • Bundesligen Autor: Oliver Schwandt, VC Bitterfeld-Wolfen e.V. 166 Ansichten

Die ausverkaufte Bernsteinhalle mit 400 enthusiastischen Zuschauern war bereit für ein hochklassiges Duell, das in die Geschichtsbücher eingehen sollte.

Tolles Spiel gegen den Meister gezeigt - Foto:  Marlene Gorecki

Das VC-Team zeigte einen guten Auftritt gegen den deutschen Meister. (Foto: Marlene Gorecki)

Trotz einer beeindruckenden kämpferischen Leistung des VC Bitterfeld-Wolfen stand am Ende ein 0:3-Satzrückstand (25:22, 25:17, 25:19) zu Gunsten der BR Volleys auf der Anzeigetafel. Die Berliner, die mit ihrer individuellen Klasse und einem exzellenten Teamzusammenspiel aufwarteten, führen souverän die Tabelle an und demonstrierten erneut, warum sie zu den besten Teams Deutschlands gehören.

Ein herausragender Akteur dieses Spiels war Leon Dervisaj von den BR Volleys, der nicht nur seine eigene Mannschaft zu Höchstleistungen trieb, sondern auch als bester Spieler des Abends gekürt wurde. Seine präzisen Angriffe und sein taktisches Verständnis prägten das Spielgeschehen maßgeblich.

Trotz der Niederlage zeigte sich VC Bitterfeld-Wolfen keineswegs entmutigt. Im Gegenteil, die Mannschaft unter der Leitung von Coach Lukas Thielemann präsentierte sich hochmotiviert und lieferte den Berlinern einen intensiven Schlagabtausch. Die Zuschauer wurden Zeugen einer mitreißenden Partie, in der der Kampfgeist und die Leidenschaft des VC Bitterfeld-Wolfen deutlich spürbar waren.

In einem Statement nach dem Spiel betonte Coach Thielemann: "Ich kann meinem Team keinen Vorwurf machen. Es hat alles gegeben und den heimischen Fans ein tolles Match geliefert. Am Ende setzte sich die individuelle Klasse der Volleys durch. Dieser Auftritt macht Mut für die kommenden Aufgaben." Die Spieler zeigten Charakter und demonstrierten, dass sie auch gegen Spitzenmannschaften wie die BR Volleys konkurrenzfähig sind.

Der Blick der Mannschaft richtet sich bereits auf die nächste Herausforderung. Am Sonntag, dem 4. Februar, steht erneut ein Heimspiel an, wenn der VC Bitterfeld-Wolfen um 15 Uhr die Helios Grizzlys Giesen empfängt. Mit gestärktem Selbstvertrauen und der Unterstützung ihrer treuen Fans ist das Team entschlossen, die kommenden Aufgaben mit voller Entschlossenheit anzugehen und weitere Erfolge zu feiern. Trotz des aktuellen 7. Platzes in der Tabelle bleibt die Saison für den VC Bitterfeld-Wolfen voller Möglichkeiten und spannender Herausforderungen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner