volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SVS will Zugang zur Spitze nicht verlieren

volleyballer.de

2. Bundesligen: SVS will Zugang zur Spitze nicht verlieren

26.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: Dr. Thomas Lappe, SV Schwaig b. Nbg. e.V. 148 Ansichten

Die Zweitliga-Volleyballer des SV Schwaig konnten - ersatzgeschwächt wie sie waren - beim Doppelspieltag am letzten Wochenende immerhin drei Tabellenpunkte ergattern.

SVS will Zugang zur Spitze nicht verlieren - Foto:  Güner Santemiz

Gegen Dresden wird es wieder auf die Leistung der gesamten Mannschaft ankommen (Foto: Güner Santemiz)

Inwieweit das mittelfränkische Team am Samstag daheim um 19.30 Uhr gegen Dresden wieder in Gänze fit ist, wird sich bis dahin entwickeln.

Beim VC, nun unter dem Namen RAMFIRE Volleys Dresden, hatte der SVS Ende September eine unangenehme 1:3-Hinspiel-Niederlage hinnehmen müssen, die die Schwaiger damals von Rang eins auf Rang vier zurückfallen ließ (der vierte Satz endete mit einem spektakulären 28:30, nach 104 Minuten das ganze Spiel).

Der Gedanke an eine gelbblaue Revanche an diesem 16. Spieltag kommt da unmittelbar auf -, wobei die Sachsen gegenhalten werden: Die letzten beiden Duelle gegen den Tabellendritten aus Gotha und Kriftel (achter) verloren sie nämlich; derweil stehen die RAMFIRE Volleys auf Rang zehn, mit einem bangen Blick nach unten. Es treffen in der Gelben Halle eine (mit neun Punkten zum Abstiegsplatz hin) gefährdete auf eine gesundheitlich angeschlagene Truppe. Beste Voraussetzungen also für ein spannendes Match um wichtige drei Tabellenpunkte -, und den Einsatz von Schwaigs Diagonalangreifer Felix Hemmer, der als Jugendlicher beim VC Dresden agierte.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner