volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zuhause erfolgreich

volleyballer.de

2. Bundesligen: Zuhause erfolgreich

23.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: TV Holz 02 e.V. 164 Ansichten

Am Sonntag, den 21.01.2024 gelang es den proWIN Volleys TV Holz erfolgreich ihre Niederlagenserie zu unterbrechen, mit einem 3:0 (25:23; 25:16; 29:27) gegen den DJK Sportbund München-Ost.

Zuhause erfolgreich - Foto:  Georg Kunz

Das Team freut sich (Foto: Georg Kunz)

Nachdem Fabian Mohr seinen Trainerposten aus privaten Gründen abgeben musste und sich der gesundheitliche Zustand von Sergej Danilov wieder verbessert hatte, stand für viele Zuschauer überraschend wieder der ehemalige Trainer an der Seitenlinie.
Auch das Team wurde am letzten Donnerstag davon überrascht, dementsprechend hatte Sergej Danilov nur zwei Trainingseinheiten, um auf der Arbeit von Fabian Mohr aufzubauen. Und musste unter anderem kadertechnisch mit dem Engpass auf der Mittelblockposition improvisieren, was dazu führte, dass Greta Mittler erfolgreich auf der Position aushelfen musste. Generell sah es auf der Bank relativ dünn aus, nachdem man nur mit acht Spielerinnen antreten konnte.

Doch auch der DJK startete mit einer ungewohnten Besetzung, Zuspielerin Sonja Schweiger sowie Stammlibera Daniela Friedrich fehlten und die dadurch verursachte Unsicherheit war dem Gegner teilweise doch anzumerken. Die proWin Volleys schafften es nach der ersten technischen Auszeit einen Vorsprung aufzubauen und erst beim 20:20 wurde es wieder eng, jedoch konnte man letztendlich durch ein Ass von Mylana Byrd und einem gut gesetzten Tip von Devin Corah den Satz für sich zu verbuchen und ging mit einem 25:23 vom Feld.

Der zweite Satz startete ähnlich eng, jedoch schafften die Mädels vom TV Holz diesmal den Vorsprung nach der ersten technischen Auszeit beizubehalten und brachten die gegnerische Annahme und Abwehr mit guten Aufschlägen und cleveren Angriffen ins Wanken zu bringen. So verdiente man sich den Satzgewinn deutlich mit einem 25:16.

Der dritte Satz begann wieder stark für München-Ost mit einem 0:5, jedoch fing sich die Heimmannschaft wieder und holte kämpferisch den gegnerischen Vorsprung wieder ein. Allerdings konnte sich kein Team punktemäßig absetzen, schlussendlich war es wieder ein Ass von Sarah Huber und ein Angriffspunkt von Greta Mittler, die zu den letzten zwei fehlenden Punkte führten. Mit einem 29:27 konnte man sich endlich wieder 3 Punkte für die Tabelle erarbeiten.

Die MVP-Medaillen gingen an die beiden Zuspielerinnen, damit durfte man Mylana Byrd zum MVP-Gold und Kristin Standhardinger für die Silbermedaille beglückwünschen.

Der Blick geht nun Richtung kommenden Samstag, an dem die Mannschaft in Karlsruhe gefragt ist und auf eine Revanche aus ist, hoffentlich wieder mit einem breiter aufgestelltem Kader.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner