volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Schlagabtausch von Feinsten in Sundern

volleyballer.de

2. Bundesligen: Schlagabtausch von Feinsten in Sundern

22.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: BBSC e.V. 184 Ansichten

Was war zu erwarten, wenn der aktuelle Tabellenvierte BBSC beim Tabellendritten RC Sorpesee (6 Siege in Folge) gastiert? Mit Begeisterung verzeichneten die Zuschauer einen Schlagabtausch vom Feinsten, wie die Gastgeber auf ihrer Homepage schrieben.

Schlagabtausch von Feinsten in Sundern - Foto:  Jens Tietböhl

Erstmals dabei und zur MVP gekürt: Maren Fromm (Foto: Jens Tietböhl)

Von beiden Seiten wurde eine tolle Block-Feldabwehr Leistung gezeigt, es gelang nur schwer bei Angriffen den Ball auf den Boden zu platzieren. Das Spiel sah einen taktisch und körperlich anspruchsvollen Schlagabtausch auf höchstem Zweitliganiveau. Dabei waren die Voraussetzungen auf Berliner Seite wirklich nicht rosig. Ohne 6 Spielerinnen aus dem Aufgebot war die Mannschaft ins Sauerland gereist: Neben Roxana Vogel und Katharina Kummer fehlten auch Leni Kirchhoff, Daniela Ligachewa, Emely Radügge und Stephanie Utz. Auf der Zuspielposition sprang Kristina Bognar - nach einer schwierigen Operation erst seit Donnerstag spielfähig - wieder ein. Und Trainer Tietböhl gelang es, mit dem Einsatz der früheren Nationalspielerin Maren Fromm (vormals Brinker) ein As aus dem Ärmel zu ziehen, dass am Samstagabend den Gegner durchaus beschäftigte. Die 37-jährige hatte sich kurzfristig bereit erklärt, nach langer vereinsloser Zeit dem BBSC sowohl in Training wie auch bei Spielen dann zur Verfügung zu stehen, wenn es der eigene Terminkalender zulässt. Sie hatte 2018 ihr letztes Erstligaspiel in Schwerin absolviert, kümmerte sich danach um Familie und Studium.

Jens Tietböhl ist über den Gewinn im Aufgebot schwer begeistert. "Für uns war das nicht nur für das Ergebnis in Sundern ein Glücksgriff, sondern vor allem für die Ausbildung und Stabilität der Mannschaft. Das ganze Team kann von einer solchen Persönlichkeit nur lernen. Vor allem für die jungen Spielerinnen ist eine Maren Fromm mit ihrer Professionalität in kleinen wie großen Dingen, in ihrer Einstellung und Abgeklärtheit auf dem Feld eine großartige Möglichkeit, sich etwas abzuschauen und an ihr zu orientieren."

Und von der Erfahrung der beiden Altinternationalen profitierte der BBSC auch im letzten Satz. Sorpesee führte bereits 7:2, ehe der BBSC in der Regie von Bognar die Aufholjagd startete, dabei bewundernswert ruhig blieb und die Angriffe konzentriert vollstreckte. Nach 4 verlorenen Tiebreaks gelang den Berlinerinnen erstmals wieder die Serie zu durchbrechen und den 3. Tabellenplatz zurück zu erobern.

Maren Fromm erhielt nach Spielende die goldene MVP-Ehrung.

Der BBSC spielt am kommenden Samstag um 18:00 Uhr der heimischen Halle gegen den Tabellenfünften Dingden.

Für den BBSC im Einsatz: Marie Dreblow, Rebekka Hauri, Angelina Meyer, Romy Birnbaum, Annalena Grätz, Annika Kummer, Antonia Heinze, Jovana Dordevic, Antonia Lutz, Alina Gottlebe-Fröhlich, Maren Fromm, Kristina Bognar

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner