volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Altdorferinnen sind eine Nummer zu gut

volleyballer.de

2. Bundesligen: Altdorferinnen sind eine Nummer zu gut

14.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: Tom Bloch, MTV Stuttgart 1843 e.V. 168 Ansichten

Tja, auch beim zweiten Aufeinandertreffen ging es zügig. Nach nur 66 Minuten stand der Sieger fest. Wie schon das Hinspiel hat der nun Tabellenzweite TV SUSPA Altdorf auch das Rückspiel - dieses Mal in der vereinseigenen Halle MoTiV in Stuttgart-Botnang - gewonnen, und setzte sich klar und deutlich mit 3:0 (19:25, 13:25, 18:25) durch.

Dabei bekam das Gästeteam, welches auch schon am Vortag die Barock Volleys vom MTV Ludwigsburg mit 3:1 bezwingen konnte, reichlich Schützenhilfe vom gastgebenen Team, also vom BSP MTV Stuttgart, die nahezu die Hälfte der von Altdorf erzielten Punkte durch Eigenfehler selbst besorgten. Da half auch nicht die Kulisse mit einigen, und vor allem lautstark unterstützenden Fans.
"Das ist schon ein sehr sehr guter Gegner", bilanzierte Stuttgarts Trainer Sebastian Schmitz. "Und deren Libera, die wir zur MVP kürten, ist auch für ein Zweitligateam sehr sehr gut."

Während der Trainer Lob für den Gegner verteilte, hatte er Verständnis für die Leistung seiner Schützlinge. "Wir waren eben nicht so eingespielt". Durch die Pause zwischen den Jahren und die Abtretung von gleich fünf Nationalspielerinnen zu jeweiligen Qualifikationsturnieren zu den Europameisterschaften der jeweiligen Altersklassen war eben an ein Training mit dem kompletten Kader nicht zu denken. "Ein paar Sachen haben wir schon ganz gut gemacht, aber in Summe eben nicht. Nun gut, gegen Altdorf kann man schon verlieren. Und das tun eben auch andere Teams." Doch Bange machen gilt nicht, "Wenn wir wieder unseren Rhythmus finden, wird das auch wieder besser", sagt der Trainer.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner