volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Mit einigen Änderungen in die Rückrunde

volleyballer.de

2. Bundesligen: Mit einigen Änderungen in die Rückrunde

11.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: TSGL Schöneiche e.V. 126 Ansichten

Am Samstag um 19:00 Uhr beginnt für die TSGL Schöneiche die Rückrunde in der 2. Bundesliga Nord mit einem Heimspiel. Zu Gast in der Lehrer-Paul-Bester-Halle ist dabei kein geringerer als der souveräne Tabellenführer und zweimalige Meister TuS Mondorf.

Mit einigen Änderungen in die Rückrunde - Foto:  Anja Müller

Lennart Salabarria (Nr. 7) hat die TSGL verlassen (Foto: Anja Müller)

Auf Seiten der Gastgeber hat sich in der kurzen Winterpause so einiges getan, denn die TSGL nimmt das Unternehmen Klassenerhalt mit mehreren Änderungen in Angriff.
 
Denn sowohl Trainer Florian Grüschow, als auch Zuspieler - und Schöneicher Urgestein - Lennart Salabarria haben den Verein zum Jahresende um die Auflösung ihrer Verträge gebeten. Beide haben ihren Lebensmittelpunkt schon länger in der Landeshauptstadt Potsdam und sahen sich den enormen Herausforderungen der 2. Bundesliga aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr gewachsen.
 
Erfreulicherweise konnten die Schöneicher Verantwortlichen beide Lücken aber schnell wieder schließen. Für die wichtige Trainerposition konnte Viktor Petrov vom Frauen-Zweitligisten SV Energie Cottbus verpflichtet werden. Der erst 30-jährige Diplom-Trainer mit bulgarischen Wurzeln war vor seinem kurzen Engagement in Süd-Brandenburg aber schon einige Jahre beim VC Olympia Berlin auch im männlichen Bereich in verantwortlicher Position. Und auf die Spielmacherposition kehrt ein alter Bekannter zurück: Mit Philipp "Baba" Jankowski streift ein erfahrener ehemaliger Erstliga-Profi erneut das Schöneicher Trikot über und wird seinem zwei Jahre jüngeren Trainer auf und neben dem Feld sicher eine wichtige Stütze im Abstiegskampf sein.  

Fest zum Kader des Zweitligateams gehört ab sofort auch Libero Maximilian Franz, der aus der 2. Schöneicher Mannschaft in die "Erste" aufrückt und schon jetzt eine Bereicherung im Training und sicher auch bald auf dem Spielfeld darstellt. Somit geht man bei der TSGL leicht optimistisch in das erneute Duell mit dem Ligakrösus. Das Hinspiel in Bonn wurde nach guten zwei Sätzen zwar mit 1:3 verloren, aber dass die Mondorfer nicht vollkommen unverwundbar sind, hat der ebenfalls im Tabellenkeller feststeckende FC Schüttorf 09 bewiesen, der Anfang Dezember letzten Jahres einen überraschend klaren 3:0 -Heimerfolg gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer feiern konnte.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner