volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Helios GRIZZLYS feiern nächsten Heimerfolg

volleyballer.de

Bundesligen: Helios GRIZZLYS feiern nächsten Heimerfolg

07.01.2024 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 159 Ansichten

Nach einer energiegeladenen und kämpferischen Leistung konnten sich die Helios GRIZZLYS Giesen nach 134 Minuten mit 3:1  (23:25 25:23 39:37 25:19) gegen die SWD powervolleys Düren durchsetzen.

Helios GRIZZLYS feiern nächsten Heimerfolg - Foto:  Elisabeth Kloth

Starkes Heimspiel der GRIZZLYS (Foto: Elisabeth Kloth)

Allein der dritte Satz der Partie dauerte lange 49 Minuten. Nach diesem Heimerfolg belegen die Giesener aktuell den 4. Platz in der Bundesligatabelle, allerdings mit einem Spiel weniger auf dem Konto, als die vor den GRIZZLYS liegenden Lüneburg und Friedrichshafen.

Vor 2.003 Zuschauer gestaltete sich der erste Durchgang zunächst eng. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie wurde deutlich, dass beide Teams das Spiel mit viel Kampfgeist prägen würden. Bis zum Stand von 22:22 wechselte die Führung mehrfach. Dann trat der Dürener Ernastowicz an die Aufschlagline, servierte zweimal stark und so erspielten sich die powervolleys Satzbälle und nutzen ihren zweiten zum 1:0-Satzgewinn. Auch im zweiten Satz spielten beide Teams auf Augenhöhe. Mitte des Satzes, beim Stand von 11:11 konnten sich die Helios GRIZZLYS dann zwischenzeitlich kurz absetzen, gerade Jakob Günthör spielte mit seinen Blocks in dieser Phase des Spiels groß auf. Nach dem 15:11, arbeiteten sich die Gäste wieder heran und schafften den Ausgleich zum 19:19. Einen Punkt zuvor war Kapitän Hauke für Michiel Ahyi in die Partie gekommen und fügte sich direkt gut ins Team ein, mit einem krachenden Angriff zum 22:20, und verwandet schlussendlich den zweiten Satzball zum 25:23. Nach dem 1:1-Satzausgleich deutete sich dann im dritten Satz ein echtes Marathonmatch an. Die GRIZZLYS starteten gut, dann kamen die Gäste wieder heran und die Führung wechselte immer wieder. Beim Stand von 22:22 war noch keine Tendenz für das ein oder das andere Team zu erkennen. Der Dürener Sebastian Gevert punktete nun von der Aufschlaglinie, doch genau wie die GRIZZLYS konnten sich auch die powervolleys nicht final auf zwei Punkte absetzen, um Satz drei zu gewinnen. Erst nach knapp 50 Minuten, und insgesamt 6 Satzbälle für Düren und 7 für die Gastgeber, endete der Satz Nummer 3 mit 39:37 für die GRIZZLYS. Die GRIZZLYS starten gut in den entscheidenden vierten Satz und führten schnell mit 7:3. Doch auch in diesem Durchgang spielten sich die Gäste noch einmal heran und glichen zum 8:8 aus. Mit starken Aufschlägen setzten die Helios GRIZZLYS Mitte des Satzes die Gäste deutlich unter Druck und erspielten sich dadurch eine 4-Punkteführung. Diese konnten sie sogar auf acht Punkte zum 22:14 ausbauen. Am Ende gewannen die Gastgeber das Heimspiel gegen die powervolleys Düren mit 25:19 im vierten Satz.

Die GRIZZLYS schauen nun voraus auf den kommenden Samstag (13.1.) , dann spielen sie in Potsdam gegen die Netzhoppers, die für das Spiel gegen die Giesener ausnahmsweise in die moderne MBS Arena Potsdam ausweichen.

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner