volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SVG gibt Sieg noch aus der Hand

volleyballer.de

Bundesligen: SVG gibt Sieg noch aus der Hand

31.12.2023 • Bundesligen Autor: SVG Lüneburg, SVG Lüneburg e.V. 260 Ansichten

Bitteres Jahresende für Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg: Im Verfolgerduell gegen den Nordrivalen TSV Giesen Grizzlys kassierten die LüneHünen eine 2:3 (25:19, 19:25, 25:19, 23:25, 23:25)-Heimniederlage und rutschten damit zum Ende der Hauptrunden-Hinrunde vom dritten auf den fünften Rang ab.

SVG gibt Sieg noch aus der Hand - Foto:  SVG Lüneburg

Libero Gage Worsley, selbst zum MVP gewählt, ist nach der Niederlage im Nordderby tief enttäuscht. (Foto: SVG Lüneburg)

Vor 3200 Zuschauenden in der erneut ausverkauften LKH Arena spitzte sich das hochklassige Topspiel im Tiebreak noch zu - wieder einmal, wie schon kurz vor Weihnachten gegen Spitzenreiter Berlin, mit dem besseren Ende für die Gäste. Dieses Mal war der entscheidende fünfte Satz sogar noch dramatischer und endete tatsächlich - in der Verlängerung - wie ein regulärer Satz mit 23:25 nach dem 7. Matchball für Giesen, einem Block von John Hatch gegen Jesse Elser. Hatch war auch bester Scorer der Gäste (16 Punkte).

Zuvor hatte die SVG selbst fünf Matchbälle vergeben - und bereits im vierten Satz den Sieg aus der Hand gegeben, als sie eine 23:21-Führung herschenkte und statt eines 3:1-Triumphes noch in den Tiebreak musste. Topscorer war wieder einmal Erik Röhrs (21), auch die MVP-Wahl ging an die SVG: Libero Gage Worsley.

Die Gäste aus der Hildesheimer Vorstadt verteidigten mit diesem Sieg in 147 Minuten Netto-Spielzeit ihren 2. Platz, die Lüneburger bleiben aber mit zwei Punkten Rückstand in Schlagweite. Schon am 3. Januar geht es weiter, für die SVG mit einem Auswärtsspiel bei den Netzhoppers in Königs Wusterhausen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner