volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Punktelos in der Winterpause

volleyballer.de

2. Bundesligen: Punktelos in der Winterpause

28.12.2023 • 2. Bundesligen Autor: Tim Ziegler, MTV Ludwigsburg 259 Ansichten

Am vergangenen Wochenende konnten sich die Barock Volleys leider nicht mit Punkten in die Winterpause verabschieden.

Gegen den Tabellenzehnten, die RAMFIRE Volleys Dresden, lieferten die Ludwigsburger eine Vorstellung deutlich unter dem Möglichen. Die weit gereisten Gäste brachten bereits 13 Punkte mit in die Innenstadthalle und befanden sich auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. Für beide Teams stand daher einiges auf dem Spiel.

Bis zur Mitte des ersten Satzes konnten die Schlossherren noch auf Augenhöhe mit den Sachsen mitspielen, als das Trainergespann Weiß/Hanenberg bei 10:13 die erste Auszeit ziehen musste. Doch die Herren fanden nicht mehr ins Spiel und konnten im Aufschlag kaum Druck auf den Gegner ausüben. Bei 14:17 besiegelte der Dresdner Zuspieler Marc-Leon Vogt bereits den Satz am Aufschlag. Erst bei 23 Zählern für sein Team gab er das Aufschlagrecht wieder ab und konnte kurze Zeit später den Satzgewinn beim 15:25 feiern.

Im zweiten Durchgang gaben die Hausherren zu Beginn den Takt an und erspielten sich ein kleines Punktepolster. Im Verlauf häuften sich jedoch die Aufschlagfehler auf insgesamt 7 in diesem Satz. Die Gäste hatten nun leichtes Spiel und der spätere MVP Vogt konnte das Spiel aus guter Annahme heraus variabel aufziehen. Auch wenn die Barock Volleys nun beherzter im Block agierten, konnten die Sachsen Paroli bieten. In der Schlussphase des Satzes glitt den Gastgebern der Satz aus den Händen und wurde mit 20:25 von den RAMFIREs eingebucht.

In Satz 3 schien jegliche Hoffnung nun begraben. Zwar konnten die Barock Volleys erneut bis zur Satzmitte gleichziehen, doch verloren dann zunehmend den Anschluss. Die Gäste stellten sich nun sichtlich auf das Spiel der Ludwigsburger ein und konnten insgesamt auf 12 Blockpunkte erhöhen. Der Aufschlagdruck ließ immer noch auf sich warten und ermöglichte den Gästen weiterhin ein leichtes Spiel. Das punktelose Ende war nicht mehr abzuwenden und die RAMFIRE Volleys Dresden sicherten sich den letzten Satz mit 17:25.

Am Ende sind es viele Aufschlagfehler auf Seiten der Barock Volleys und viele Blockpunkte auf Seiten der Dresdner, die das Spiel überschatten. Für das Trainerduo sind die Themen der ersten Trainingseinheiten im neuen Jahr bereits klar und die Planungen für eine erfolgreichere Rückrunde, als Hinrunde, schon auf dem Tisch.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner