volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volle Konzentration auf Karlsruhe

volleyballer.de

Bundesligen: Volle Konzentration auf Karlsruhe

23.12.2023 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 174 Ansichten

Am gestrigen Donnerstag mussten die Helios GRIZZLYS gegen Steaua Bukarest eine 1:3-Niederlage (25:21, 20:25, 20:25, 19:25) im Achtelfinale des CEV Challenge Cup einstecken.

Die Giesener sind damit trotz des gewonnenen Hinspiels (3:2) aus dem Europapokal ausgeschieden und können sich nun voll und ganz auf ihre Aufgaben in der Bundesliga konzentrieren. Nach 103 Minuten Spielzeit war das Spiel in der rumänischen Hauptstadt beendet. Die Gastgeber setzten die GRIZZLYS vor allem mit ihren Aufschlägen unter Druck. Am Ende der Partie standen 11 Asse für Bukarest und nur 3 für die Niedersachsen zu Buche. Bester Angreifer auf Seiten der GRIZZLYS war am gestrigen Tage Diagonalangreifer Michiel Ahyi, der mit 22 Angriffspunkten und einem erfolgreichen Block ein insgesamt gutes Spiel ablieferte. Zum Weiterkommen reichte die Leistung der Giesener gegen heimstarke Rumänen nicht und so endete sie Europa-Reise im Challenge Cup in Rumänien. Bevor die GRIZZLYS in eine kurze Weihnachtspause gehen können, geht es nun aber erst einmal direkt nach Karlsruhe, wo bereits morgen das Auswärtsspiel gegen die Baden Volleys ansteht.

Am morgigen Samstag (22.12.) um 18:45 Uhr wollen die GRIZZLYS ihre Siegesserie in der Liga fortsetzen gegen den Aufsteiger aus dem Süden. Aktuell belegen die Helios GRIZZLYS den dritten Tabellenplatz in der 1. Volleyball Bundesliga, hinter Berlin und Lüneburg. Lediglich an den ersten beiden Spieltagen der Saison mussten sich die Giesener gegen Berlin und Düren geschlagen geben. Alle anderen sieben Partien konnten sie für sich entscheiden. Nun sollen in der Lina-Radke-Halle gegen die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe drei weitere Punkte eingefahren werden. Trotz der Reisestrapazen schauen die GRIZZLYS optimistisch auf die Partie und Cheftrainer Itamar Stein kann auf seinen gesamten Kader zurückgreifen, um die optimale Aufstellung gegen den ambitionierten Aufsteiger zu finden. Die Baden Volleys belegen aktuell Platz 9 der Tabelle und haben den Playoff-Platz (8) weiterhin als Ziel vor Augen. Siege gegen Freiburg (3:0) und Haching (3:2) und eine knappe 2:3-Niederlage gegen Mitaufsteiger Bitterfeld-Wolfen brachten den Karlsruhern bisher 6 Punkte ein.

Für alle die am Samstag nicht LIVE vor Ort sein können, gibt es das Spiel gegen den Aufsteiger aus dem Süden auch im LIVESTREAM bei DYN zu sehen. Mehr zum Abo auf DynSport gibt es unter: www.dyn.sport .

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner