volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VC Neuwied 77 stellt Insolvenzantrag - Spielbetrieb wird fortgesetzt

volleyballer.de

Bundesligen: VC Neuwied 77 stellt Insolvenzantrag - Spielbetrieb wird fortgesetzt

14.12.2023 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 260 Ansichten

Die Deichstadtvolleys Neuwied GmbH, Träger des Bundesligisten VC Neuwied 77, hat am 13.12.2023 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. In Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Gerd Seibert, verbleibt der Bundesligist im laufenden Spielbetrieb.

Neuwieds Manager Manohar Faupel erklärt: "Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben waren wir angesichts einer drohenden Zahlungsunfähigkeit gefordert, einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu stellen. Wir haben in den vergangenen Tagen in Abstimmung mit unseren Partnern und Beratern unter Hochdruck ein Setting erarbeitet, dass die Fortführung des Spielbetriebs unter dem Schutzschirm des Insolvenzverfahrens ermöglicht."

Der Bundesligist wurde zwischenzeitlich aufgefordert, weitere Unterlagen beim Lizenzierungsausschuss der VBL einzureichen, um die Situation bewerten zu können. Zusammen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter ist man zu der Einschätzung gelangt, dass die Teilnahme im Spielbetrieb bis auf Weiteres möglich ist. "Die notwendigen finanziellen Zusagen liegen vor, so dass der weitere Trainings- und Spielbetrieb gesichert ist. Die Mannschaft wurde gestern Abend über das eingeleitete Insolvenzverfahren informiert und will auch die weiteren Spiele bestreiten", so Rechtsanwalt Seibert. Dementsprechend findet das für den kommenden Samstag angesetzte Spiel bei den Roten Raben Vilsbiburg wie geplant statt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner