volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Tiebreak-Krimi mit unglücklichem Ausgang

volleyballer.de

2. Bundesligen: Tiebreak-Krimi mit unglücklichem Ausgang

11.12.2023 • 2. Bundesligen Autor: Turnverein Planegg-Krailling von 1907 e.V. 141 Ansichten

Im ersten Satz starteten beide Teams ausgeglichen und bis zur zweiten technischen Auszeit konnte sich kein Team absetzen.

Tiebreak-Krimi mit unglücklichem Ausgang - Foto:  Patrick Schrepf

Silber-MVP Miracle Echipue (Foto: Patrick Schrepf)

Dann gelang es den Planeggern mit fünf Punkten in Folge eine Vorentscheidung zu treffen und der Satz ging mit 25:22 gewonnen. Der zweite Satz zeigte sich ähnlich, mit guter Block-Abwehr Taktik ging auch dieser mit 25:19 an die Würmtalerinnen. Nach der zehn Minuten Pause startete DJK München-Ost mit leicht veränderter Aufstellung, die Wirkung zeigen sollte. Ein zwischenzeitlicher Drei-Punkte Vorsprung konnte nicht gehalten werden und so musste der Satz mit 21:25 abgegeben werden. Im vierten Satz konnte man an die gute Leistung der ersten beiden Sätze nicht anknüpfen und geriet schnell mit 11:20 in Rückstand. Mit starkem Kampfgeist und guten Abwehraktionen um die spätere MVP Miracle Echipue konnte man sich auf 24:24 herankämpfen. Leider besiegelte ein Ass von Gold-MVP Maria Oischinger zum 24:26 den Satzverlust. Im fünften Satz gelang beim DJK München-Ost alles, vor allem glänzten sie mit starken Aufschlägen und stabiler Abwehr. Somit ging auch dieser Satz auf das Konto des Gegners und man musste sich letztendlich mit 2:3 geschlagen geben.
Am nächsten Samstag, den 16.12.2023, geht es für den TVPK auswärts nach Karlsruhe zum letzten Spiel des Jahres.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner