volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Tabellenletzter gegen Tabellenvorletzten

volleyballer.de

Bundesligen: Tabellenletzter gegen Tabellenvorletzten

07.12.2023 • Bundesligen Autor: Alexandra Straub, TSV Unterhaching 1910 e.V. 140 Ansichten

Am kommenden Sonntag geht es wieder rund in der Geothermie-Arena, es wird einiges aufgeboten! Neben dem Hauptthema "Volleyball" geht es auch um "volleyballerisches" Gemeinschaftsgefühl: unser Ausrüster Capelli Sport und unser Hauptsponsor Vincotech unterstützen diesen Spieltag in großartiger Weise und wir dürfen sie an diesem zweiten Advent gemeinsam in Aktion erleben.

Tabellenletzter gegen Tabellenvorletzten - Foto:  Edmund Zuber

Juro Petrusic am Aufschlag (Foto: Edmund Zuber)

Beide haben im Foyer der Halle einen Stand, an dem ihr euch informieren könnt, zugleich ist ein tolles Video in der Mache, das uns präsentiert wird. Und damit noch nicht genug: auch Gewinnspiele wird es geben! Schaut also gerne schon etwas früher in der Arena vorbei!

Nun aber zum Hauptthema der heutigen Pressemitteilung. Um 17:30 Uhr ist Anpfiff eines Matches, das großartige Spannung verspricht! Zu Gast bei uns in Haching sind die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen.

 

KW hatte wohl den schlimmsten Start in diese Volleyballsaison. Wegen Verstößen im wirtschaftlichen Lizenzierungsverfahren in der letzten Saison wurden durch den Lizenzierungsausschuss der VBL gegen die Netzhoppers eine Punktabzug und eine Geldstrafe im unteren fünfstelligen Betrag verhängt. Somit startete KW als Tabellenletzter in die Hauptrunde mit -6 Punkten. Und aus diesem tiefen Tal sind sie bis jetzt auch noch nicht herausgekommen, nach wie vor stehen sie in der Tabelle ganz unten mit den -6 Punkten. Einen einzigen Satzgewinn können die Herren aus Königs Wusterhausen seit dem letzten Samstag gegen den Aufsteiger Bitterfeld-Wolfen vorweisen.

Und nun heißt es am Sonntag also Tabellenvorletzter gegen Tabellenletzten. Wir sind gespannt, was dieses Match bringt und fiebern wie immer bei jedem Ballwechsel mit. Denn im Gegensatz zu den Netzhoppers, sind wir im Plusbereich, was die Punkte in der Tabelle angeht. Und in Punkto Gewinnsätze sind es auch schon viermal so viele wie bei KW. Und wie wir alle wissen: mit den Fans als siebtem Mann im Rücken, lässt sich einiger Unfug auf dem Spielfeld anstellen! ;)

Man muss jedoch auch dazusagen, dass unsere Jungs nicht in der allerbesten Verfassung sind. Die sehr deutliche Niederlage am vergangenen Wochenende in Giesen steckt ihnen womöglich noch in den Knochen und vor allem womöglich im Kopf! Gar nicht so einfach, dieses Match zu vergessen und am Sonntag befreit aufzuspielen. Nichtsdestotrotz: wir sind an ihrer Seite und werden jeden Punkt unserer Green Heroes gehörig beklatschen und bejubeln, wie sich das eben so gehört.

Vorab haben wir mit unserem Diagonalangreifer Juro Petrusic gesprochen und mal etwas reingehört und -gefühlt? Juro ist insbesondere beim Spiel gegen Berlin über sich hinausgewachsen! Und nun gibt er uns einen kleinen Einblick, was unsere Green Heroes gerade so beschäftigt: "Wir schauen, dass wir bis Sonntag wirklich jede Trainingsgelegenheit voll ausnutzen, weil es wirklich ein sehr, sehr wichtiges Spiel für uns ist, das wir eigentlich gewinnen müssen. Deshalb geben wir auch im Training umso mehr Gas, damit wir wirklich perfekt vorbereitet sind. Gerade trainieren wir hauptsächlich unsere Schwachstellen, die in den letzten Spielen besonders aufgefallen sind, sinnlose Fehler wollen wir um jeden Preis vermeiden." Alle Spieler wären soweit fit, ein jeder hätte aber hin und wieder mit kleinen Wehwehchen zu kämpfen.

Wir freuen uns auf diesen Sonntag, der ganz im Zeichen der Gemeinschaft rund um den Volleyball steht und freuen uns, euch Volleyball-Begeisterte in der Geothermie-Arena zu treffen!

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner