volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Altdorf holt den nächsten Sieg nach Haus

volleyballer.de

2. Bundesligen: Altdorf holt den nächsten Sieg nach Haus

06.12.2023 • 2. Bundesligen Autor: Willi Hanke, TV Altdorf 201 Ansichten

ALTDORF -  Wieder musste der TV SUSPA Altdorf mit wenigen Spielerinnen anreisen, diesmal nach Hessen, wo der Tabellennachbar TG Bad Soden die mit zehn Spielerinnen bestückten Altdorferinnen empfing.

Altdorf holt den nächsten Sieg nach Haus - Foto:  Fotograf: Sportfoto Zink

Altdorf bringt den nächsten 3:0-Sieg mit nach Haus (Foto: Fotograf: Sportfoto Zink)

Bad Soden selbst bot fünfzehn Akteurinnen auf, leistete dennoch lediglich zu Beginn des zweiten Satzes sowie im dritten Satz Widerstand und verlor somit verdient. Der 3:0-Erfolg des TVA brachte das Team auf den sechsten Platz in der Tabelle der Zweiten Liga Süd.

Die Mannschaft von Trainerin Christy Swagerty nahm in Bad Soden von Anfang an das Heft in die Hand, während die Gastgeberinnen nervös wirkten, was sich in den vielen Aufschlagfehlern zeigte. Im Gegensatz dazu baute Altdorf durch seine Aufschläge hohen Druck auf, agierte sicher in der Abwehr und versetzte mit schlauen Angriffen immer wieder den gegnerischen Block. Gefahr drohte höchstens mal durch wichtige Außenangriffe der Hessinnen, die schnell 9:16 zurücklagen. Trotz dreier Wechsel bei Altdorf, die eine leichte Reduzierung der Sicherheit verursachten, ging der Durchgang dennoch mit 25:19 an Altdorf.

Swagerty schickte zum zweiten Satz wieder die Besetzung wie zu Beginn von Satz eins aufs Feld. Allerdings funktionierte plötzlich fast nichts. Beim Stand von 2:8 kam Anna Wagner zum Zuspiel aufs Feld und nach einer Aufschlagserie von Alina Hösch kippte der Satz auf 12:10. Kurze Zeit kam eine gewisse Spannung auf, aber Altdorf ließ sich nicht weiter beirren und fand letztlich zu seiner sicheren Spielweise zurück, 25:20 hieß es am Schluss von Durchgang zwei.

Auch im dritten Satz lag Altdorf anfangs hinten, aber nach kurzer Zeit war der Gleichstand wieder hergestellt. Im Gleichschritt marschierten die Teams Richtung Ende des dritten Satzes, von 15:15 über 20:20 hin zu 22:22. Dann aber machte das Team genau das, was die Trainerin schon seit Wochen fordert, nämlich mentale Stärke zeigen. Der zeitweilig aufflammende Optimismus von Bad Soden wurde durch drei geniale Streiche (Einbeinerangriff von Regina Nganaba nach Überkopfzuspiel von Ana Wagner, Flatteraufschlag von Simona Dammer sowie einem Diagonalschlag von Nadja Nawrat) in wenigen Sekunden im Keime erstickt. Eine zufriedene Trainerin Swagerty applaudierte mit Recht anerkennend.

Zur wertvollsten Spielerin wurde Kapitänin Katharina Schön gewählt, die mit ihrer umsichtigen Art und Weise das Team auf dem Feld leitete. TV SUSPA Altdorf erklomm mit diesem Sieg den sechsten Tabellenplatz und hat in der kommenden Wochenende bei den Spielen gegen TB TSV München (Sa., 9.12., 17 Uhr) und gegen den Bundesstützpunkt vom MTV Stuttgart (So, 10.12., 16 Uhr) die Chance, wieder in die Spitzenregionen der Liga vorzudringen. 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner