volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
GRIZZLYS gewinnen souverän gegen Haching

volleyballer.de

Bundesligen: GRIZZLYS gewinnen souverän gegen Haching

03.12.2023 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 296 Ansichten

Die Helios GRIZZLYS Giesen haben auch ihr achtes Heimspiel der Saison am gestrigen Samstag gewonnen.

GRIZZLYS gewinnen souverän gegen Haching - Foto:  Elisabeth Kloth

Stark Leistung der GRIZZLYS gegen Haching (Foto: Elisabeth Kloth)

Mit 3:0 (25:10, 25:10, 25:19) erspielten sie sich in nur 58 Minuten Spielzeit gegen den TSV Haching/München drei weitere wichtige Punkte für die Bundesligatabelle. Sie bestätigten damit ihre Favoritenrolle gegen den Tabellenvorletzten der 1. Volleyball Bundesliga. In der Giesener Sporthalle, in die die GRIZZLYS nur für dieses Spiel ausweichen mussten, sahen knapp 450 Zuschauer gut aufgelegte Giesener. Die Halle in Giesen war nicht ganz gefüllt an diesem Abend, da der Wintereinbruch auch die Region Hildesheim nicht ganz verschont hatte und so einige Fans das Spiel lieber am Bildschirm auf dem heimischen Sofa verfolgten.

GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar Stein startete mit Niklas Breilin, Michiel Ahyi, Fedor Ivanov, Noah Baxpöhler, Maciej Borris, Lorenz Karlitzek, Iliya Goldrin in die Partie. Die GRIZZLYS gingen mit viel Druck in das Spiel, beim Stand von 5:3 im ersten Durchgang trafen die Gäste das erste Mal die recht flache Decke in der Giesener Schachtarena.   Und die Gastgeber setzten die Hachinger auch in der Folge mit starken Aufschlägen, guten Blockaktionen und krachenden Angriffen unter Druck. Schnell führten die GRIZZLYS mit fünf Punkten und konnten diese Führung sogar ausbauen. Beim Stand von 24:10 nutzen sie direkt ihren ersten Satzball. Das Hachinger Team hatte dem Spiel der Giesener in diesem ersten Satz nicht viel entgegenzusetzen.

Und auch in Satz Nummer Zwei gingen die Helios GRIZZLYS mit der identischen Aufstellung wie bereits im ersten Satz ins Spiel. Schnell führte das Team von Itamar Stein mit 8:1 und nach zwei weiteren Assen von Mittelblocker Noah Baxpöhler zum 10:1. Die GRIZZLYS spielten zu dieser Phase sehr souverän und gerade Zuspieler Fedor Ivanov und Diagonalangreifer Michiel Ahyi agierten sehr stark und effektiv. Nach einer zwischenzeitlichen 17:2 -Führung endete der Durchgang nach 18 Minuten mit 25:10, analog zum Ersten.

Auch der dritte Satz entwickelte sich von Beginn an gut für die Helios GRIZZLYS. Beim Stand von 8:5 kam Kapitän Hauke Wagner für Michiel Ahyi in die Partie und nur einen Punkt später JT Hatch für Iliya Goldrin. Und auch Lorenz Karlitzek wechselte wenig später mit Jori Mantha. Alle Eingewechselten fügten sich gut in die Partie ein. Zum 18:13 punktete Jori Mantha mit einem harten und platzierten Aufschlag. Die 5-Punkteführung hielten die GRIZZLYS bis zum Stand von 24:19. GRIZZLYS-Zuspieler Fedor Ivanov, der spätere MVP der Partie, verwandelte direkt den ersten Matchball, durch einen klugen zweiten Ball in den "Marktplatz".

Bereits am kommenden Mittwoch um 19:00 Uhr steht für die Helios GRIZZLYS das nächste Heimspiel an - ein ganz besonderes! Gegen die die WWK Volleys Herrsching geht es für die Giesener um nicht weniger als den Finaleinzug des DVV-Pokals. Los geht es am Nikolaustag um 19 Uhr, diesmal wieder in der Hildesheimer Volksbank-Arena. Tickets gibt es an der Abendkasse oder unter www.ticketmaster.de.

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner