volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln mit Doppelspieltag in Sachsen

volleyballer.de

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln mit Doppelspieltag in Sachsen

02.12.2023 • 2. Bundesligen Autor: DSHS SnowTrex Köln 202 Ansichten

Die Zweitligavolleyballerinnen des Teams DSHS SnowTrex Köln haben am kommenden Wochenende eine Reise in den Osten der Republik nach Sachsen und zwei Begegnungen in der 2. Bundesliga Pro vor Augen.

DSHS SnowTrex Köln mit Doppelspieltag in Sachsen - Foto: Florian Zons

Das Team DSHS SnowTrex Köln ist am kommenden Wochenende doppelt in Sachsen gefordert. (Foto: Florian Zons)

Zunächst heißt der Gegner am Samstag ESA Grimma Volleys (Sa, den 02.12.2023 um 18 Uhr in der Muldentalhalle, Grimma). Am Sonntag geht es dann zum ersten Advent gegen den VCO Dresden (So, den 03.12.2023 um 15 Uhr in der Sporthalle des Schulzentrums, Dresden).

Nach der empfindlichen 0:3-Heimniederlage gegen TV Dingolfing vor ausverkauftem Haus, die Trainer Jimmy Czimek in der Art und Weise überrascht zurückließ, ermöglicht diese Auswärtsreise der Mannschaft, sich nach einer guten Trainingswoche erneut (doppelt) zu messen und die Sache in der Ferne besser zu machen.

Für die Kölnerinnen kommt es zu einem Aufeinandertreffen mit zwei weiteren Mannschaften, die man bisher noch nicht bespielt hat, weil sie vorher in der Südstaffel aktiv waren.

Das sind die Begegnungen, auf die sich das Team vor der Saison und dem Start in die neue, eingleisige 2. Bundesliga Pro - powered by SnowTrex besonders gefreut hat. Auch ist so ein Doppelspieltag mit Übernachtung immer ein besonderes Highlight, das zum Teambuilding beitragen kann.

In Grimma gibt es eine lange Tradition im Volleyballsport. Die beiden großen Mehrspartenvereine Höhnstädter SV und TSV Einheit Grimma bilden die Basis.1998 stieg die 1. Damenmannschaft des Höhnstädter SV in die 2. Bundesliga auf. Die Mannschaft trat ab der Saison 2001/02 unter dem Namen HSV Grimma Sachsen an. 2004 wurde die 1. Mannschaft ausgegliedert und der VC Muldental Grimma gegründet. Der Sprung in die 1. Bundesliga gelang, aber ein nachhaltiger Verbleib dort nicht.

Der heutige Volleyballverein Grimma wurde 2006 gegründet. In der 2. Bundesliga Süd war Grimma zuletzt immer oben mit dabei (Saison 2022/23 4. Platz, Saison 2021/22 5. Platz, Saison 2020/21 5. Platz, Saison 2019/20 (abgebrochen) 1. Platz).

In der 2. Bundesliga Pro steht in Grimma in der aktuellen Saison mit 14 Punkten (in 9 Spielen) zwei Plätze hinter Köln auf dem 5. Tabellenplatz. Von den neun bisher gespielten Begegnungen konnten fünf gewonnen werden. Zuletzt in Borken konnte nach einer Niederlage im Tiebreak noch ein Punkt mitgenommen werden. Grimma weist mit 18:17 ein ausgeglichenes Satzverhältnis vor.

Der VC Olympia Dresden wurde 1999 gegründet. Der Verein umfasst sowohl den Bundes- wie auch den Landesstützpunkt Sachsen Volleyball weiblich.

Der Dresdner Sportclub 1898 e.V. seit Jahren eines der Spitzenteams der 1. Bundesliga ist der Trägerverein des VCO. Die Ausbildungsstätte für deutsche, weibliche Volleyballtalente hat schon eine Vielzahl von Bundesliga- und Nationalspielerinnen hervorgebracht. Der VCO Dresden hat in neun Spielen 11 Punkte gesammelt und steht auf dem 8. Tabellenplatz. Von den neun Spielen wurden drei Spiele gewonnen. Zuletzt trafen unsere beiden Gegner im Sachsenderby direkt aufeinander. Der VCO musste sich im Tiebreak dort knapp mit 13:15 geschlagen geben.

Der Trainer zum Spiel
Trainer Jimmy Czimek möchte die gute Trainingsleistung auf der Platte sehen:

"Ein Vorteil hatte das letzte Heimspiel, am nächsten Wochenende kann es eigentlich nur besser werden. Die Mannschaft hat hervorragend trainiert, wie auch in den ganzen letzten Wochen. Von daher brennen wir alle darauf, das nächste Spiel zu haben, sogar ein Doppelspielwochenende. Also haben wir zweimal die Möglichkeit, uns zu rehabilitieren. Es werden gewiss schwere Aufgaben. Beide Mannschaften haben schon gute Ergebnisse gezeigt, aber wir sind voller Tatendrang und wollen die Niederlage vom letzten Wochenende schnell vergessen machen."

Eine Spielerin zu den Spielen
Julia Van den Berghen freut sich auf beide Begegnungen:

"Am Wochenende erwarten uns zwei sehr junge Teams. Einerseits freue mich als Landestrainerin darauf, die Entwicklung der (ehemaligen) Stützpunkt Spielerinnen zu sehen. Andererseits haben wir als Team den Anspruch nach dem Doppelspieltagswochenende im Osten wieder auf dem zweiten Tabellenplatz zu stehen!

Trotz unserer Heimniederlage am vergangenen Spieltag sind wir am Montag hochmotiviert ins Training gestartet. Es wird darum gehen, die gute Trainingsleistung auch im Spiel abrufen zu können. Wenn man die bisherigen Ergebnisse der drei Teams anschaut, erwarte ich zwei sehr umkämpften und spannende Spiele."

Zu den Spielen
Am kommenden Wochenende steht ein Doppelspieltag im Osten der Republik an.

Am Samstag, den 02.12.2023 geht es um 18 Uhr in der Muldentalhalle gegen die ESA Grimma Volleys.

Tickets für dieses Spiel gibt es hier online zu erwerben.

Der (kostenpflichtige) Sport1Extra-Live-Stream ist hier zu finden.

Am darauffolgenden Sonntag, den ersten Advent (03.12.2023) treffen die Kölnerinnen um 15 Uhr auf den VCO Dresden.

Der (kostenpflichtige) Sport1Extra-Live-Stream ist hier zu finden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner