volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Lindow gelingt Pokalrevanche

volleyballer.de

2. Bundesligen: Lindow gelingt Pokalrevanche

31.10.2023 • 2. Bundesligen Autor: FC Schüttorf 09 e.V. 660 Ansichten

In der 2. Bundesliga mussten die Volleyballer des FC Schüttorf 09 eine bittere Niederlage gegen den SV Lindow-Gransee einstecken.

Lindow gelingt Pokalrevanche - Foto:  Hinnerk Schröer

Felix Orthmann setzt sich gegen einen Dreierblock durch - am Ende verlor der FC 09 aber 1:3 (Foto: Hinnerk Schröer)

Eine Woche nach dem 3:1-Sieg des FC 09 in der Endrunde des Regionalpokals in Gransee, drehten die Gäste den Spieß diesmal um und hatten mit dem gleichen Resultat die Nase vorn. 25:16, 23:25, 25:21 und 25:22 hieß in der Endabrechnung aus Sicht der Brandenburger. "Lindow hat verdient gewonnen, denn sie haben weniger Fehler gemacht als wir", sagte 09-Trainer Daniel Gorski, der im Verlauf der Partie ein unerwartetes Comeback feierte. Rund eineinhalb Jahre nach seinem letzten Zweitligaspiel hatte sich Gorski als Spielertrainer in den Spielberichtsbogen schreiben lassen, denn Neuzugang Marcin Kapusniak, der in den ersten fünf Ligaspielen bereits drei Mal als MVP auf Schüttorfer Seite ausgezeichnet worden war, musste am Sonntag krankheitsbedingt passen. Das Coaching auf der 09-Bank übernahm dafür Manager Diedrich Lammering.

Die Gastgeber begannen mit Mateusz Maciejewicz in der Schaltzentrale, über die Außenpositionen griffen Felix Orthmann und Fraser Garrett an, in der Mitte liefen Milan Pajkic und Victor Lupp auf, Owen Chun bekleidete die Diagonalposition. In Abwehr und Annahme spielte Swen Kahofer als Libero durch. In der Anfangsphase war dem 09-Spiel in der neuen Formation die Nervosität aber deutlich anzumerken. Nach zuletzt vier Siegen in Liga und Pokal fanden die Gastgeber diesmal nicht in ihren Rhythmus. Eine Aufschlagserie von Felix Göbert brachte die Gäste schnell mit 10:4 in Führung. Der erfahrene Diagonalangreifer, der nach einem personellen Umbruch zu den Konstanten im Kader zählt, war auch der überragende Angreifer der Lindower und wurde nach der Partie mit der goldenen MVP-Medaille ausgezeichnet. Bei den Schüttorf erhielt mit Owen Chun ebenfalls der Diagonale die Auszeichnung. Für den US-Amerikaner, der immer wieder Lücken in Block und Feldabwehr der Gäste fand, war es die Medaille in dieser Spielzeit. Bei einem 10:17-Rückstand reagierte der FC 09 mit einem Doppelwechsel. Damian Domonik und Gorski kamen in die Partie, da war der Satz aber quasi schon zugunsten der Gäste entschieden.

Auch Mitte des zweiten Satzes übernahm Gorski bei einem 13:15 wieder die Rolle in der Schaltzentrale übernahm. Diesmal gelang den Schüttorfern, sich in die Partie zurückzukämpfen. Beim 17:16 lagen sie erstmals vorn und schafften in dem jetzt engen Match den Satzausgleich. Im dritten Satz hatte Lindow aber wieder die Nase vorn und ging durch ein 25:21 mit 2:1 Sätzen in Front. 

Der Knackpunkt war dann der vierte Satz, in dem die Schüttorfer es nicht schafften, einen 11:6-Vorsprung zu verteidigen. So konnten die Lindower am Ende nicht nur die Revanche für das Pokal-Aus, sondern auch ihren ersten Saisonsieg bejubeln. 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner