volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kräfte bündeln für den Saisonstart

volleyballer.de

Bundesligen: Kräfte bündeln für den Saisonstart

19.10.2023 • Bundesligen Autor: Christof Bernier 1029 Ansichten

"Wir möchten direkt erfolgreich sein, also um den ersten Titel mitspielen", beschrieb BR Volleys Headcoach Joel Banks im Rahmen der Saisonauftakt-Pressekonferenz die Ambitionen für das kommende Wochenende.

Kräfte bündeln für den Saisonstart - Foto: Piotr Rychter

Foto: Piotr Rychter

Ab Freitag kämpfen der neue Trainer und seine Mannschaft beim Bounce House Cup in Hildesheim und Giesen darum, die ganz besondere Trophäe aus Holz wieder mit in die Hauptstadt nehmen zu dürfen. Gegen wen die Berliner morgen Abend (20. Okt um 20.00 Uhr) ihren ersten Auftritt der Spielzeit 2023/24 bestreiten dürfen, entscheidet sich erst wenige Stunden zuvor.

Die Ausgangssituation vor dem Bounce House Cup ist für das BR Volleys Team alles andere als optimal. Wenig Vorbereitungszeit, ein dezimiertes Aufgebot, dazu ein enger Spielplan - und dennoch, die Berliner sind heiß auf den Saisonstart und wollen ihren Titel bestenfalls verteidigen. Am Freitag um 20.00 Uhr treffen die Hauptstädter in dem kleineren der beiden Austragungsorte, der Giesener Sporthalle, auf den Sieger der Partie zwischen dem TSV Haching München und den Baden Volleys SSC Karlsruhe (14.30 Uhr am Freitag). Löst das Team um den frisch gekürten Kapitän Ruben Schott diese Aufgabe, wartet am Samstagnachmitttag um 17.00 Uhr in der Volksbank-Arena Hildesheim das Halbfinale. Ganz gleich, wie sich Schott & Co an den Vortagen schlagen, auch am Sonntag bestreitet die Mannschaft von Trainer Joel Banks ein Match - im Idealfall das Finale um 18.00 Uhr, ebenfalls in der Volksbank-Arena.

Personell ist man für dieses enorme Pensum leider nicht ideal aufgestellt. Cody Kessel (Knieverletzung) sowie Satoshi Tsuiki (Hüftverletzung) können nicht zum Einsatz kommen. Timo Tammemaa plagte sich in dieser Woche mit Rückenproblemen und weitere Spieler treten gesundheitlich angeschlagen die Reise nach Niedersachsen an. Eventuell kann ein Ersatz für Jiri Hänninen (Medizin-Check nicht bestanden) schon am Freitag und damit noch rechtzeitig für den BHC zur Mannschaft stoßen. Damit stünden Banks dann zumindest drei Außenangreifer für die drei Spiele in drei Tagen zur Verfügung. Unabhängig davon zeigt sich der 48-jährige Brite mit Blick auf die Qualität im Kader optimistisch: "Wir haben beim Vorbereitungsturnier in Polen gezeigt, dass wir trotz der sehr kurzen, gemeinsamen Zeit bereits einen starken Team- und Kampfgeist besitzen. Darauf wollen wir am Wochenende aufbauen und uns Schritt für Schritt entwickeln. Wir haben in dieser Woche an einigen Abläufen, insbesondere in der Annahme und im Zuspiel gearbeitet, um mehr Struktur in unser Spiel zu bekommen. Vor allem aber wollen wir beim Bounce House Cup eines tun: Mit Herz und Leidenschaft Berlin repräsentieren."

Alles Weitere zum Bounce House Cup von der Volleyball Bundesliga:

Packender Spielplan mit allen zwölf Bundesligisten

Mit Blick auf die bevorstehenden Partien verspricht der Bounce House Cup auch in diesem Jahr ein packendes Volleyball-Spektakel. Alle Teams sind hochmotiviert, die letzten Tests vor dem Saisonbeginn zu bestehen. Der Spielplan ist gespickt mit erstklassigen Begegnungen. Die vier Aufsteigerteams aus Karlsruhe, Freiburg, Dachau und Bitterfeld-Wolfen werden alles unternehmen, um gleich zu Beginn ein Zeichen in der höchsten Spielklasse zu setzen. Eines ist klar: Die Zuschauer dürfen sich auf 20 Matches auf absolutem Spitzenniveau freuen. Auch diesmal werden zahlreiche Volleyball-Nationalspieler beim Bounce House Cup erwartet. Darunter befinden sich mit Tobias Krick, Ruben Schott, Johannes Tille und Erik Röhrs (SVG Lüneburg) vier Athleten, die sich vor kurzem mit der deutschen Nationalmannschaft die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris sicherten.

Live vor Ort oder zuhause im Stream

Noch immer können Volleyballfans die Tickets für den Bounce House Cup 2023 kaufen und auf diese Weise ihre Favoriten live vor Ort unterstützen. Jugendliche und Auszubildende erhalten bereits für 5,00 Euro pro Tag ein Ticket. Aber auch für diejenigen, die nicht persönlich vor Ort sein können, gibt es gute Nachrichten. Alle Spiele werden live gestreamt, sodass kein Fan das Turnier verpassen muss. Alle Spiele am Freitag werden bei Twitch im SPONTENT-Kanal gezeigt. Ab Samstag sind die Duelle aus der Volksbank-Arena live bei der neuen Plattform DYN zu sehen und die Partien aus der Giesener Sporthalle werden bei SPONTENT gezeigt.

Beeindruckendes Rahmenprogramm

Für alle Besucher in der Volksbank-Arena bietet das einzigartige Sportevent mehr als hochklassigen Volleyball. Kulinarisch sorgen langjährige GRIZZLYS-Partner und der neue offizielle Ernährungspartner der VBL, JUST TASTE, für geschmackvolle Unterhaltung zwischen den Spielen. Im Foyer der Arena können die Spielpausen verbracht werden, hier informieren und unterhalten verschiedene Stände, Gewinnspiele und Partneraktionen die Fans. An allen drei Eventtagen werden GRIZZLYS-DJ Simon Köhler sowie Hallensprecher Mike Münkel den Teams und ihrem Publikum einheizen und am Finaltag wartet noch ein ganz besonderer Showact auf die Zuschauer.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner