volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erste Niederlage vor heimischer Kulisse

volleyballer.de

2. Bundesligen: Erste Niederlage vor heimischer Kulisse

18.10.2023 • 2. Bundesligen Autor: Sara Marjanovic, MTV Ludwigsburg 339 Ansichten

Vergangenes Wochenende durften die Ladies der Barock Volleys die Gegnerinnen des TG Bad Soden zuhause willkommen heißen.

Erste Niederlage vor heimischer Kulisse - Foto:  Nils Wüchner

Libera Sarah Schaefers bei der Arbeit (Foto: Nils Wüchner)

Knapp 300 Zuschauer wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen und wurden diesmal in der heimischen Innenstadtsporthalle mit Crèpes und Getränken begrüßt. Mit leicht dezimiertem und angeschlagenem Kader ging es diesen Sonntag in die vierte Partie dieser Saison. Doch dass diese in einem Verlust für die Barock Volleys mit einem Spielstand von 0:3 endet, war vor Spielbeginn noch nicht klar.

Dass die Mädels des TG Bad Soden ein gutes Aufschlagspiel beherrschten, zeigte sich direkt zu Beginn in Satz 1. 

Gezielte Aufschläge zwischen die Annahmespieler führten direkt zu einem Punktestand von 2:11. Mithilfe von Spielerwechseln gelang es dem Team, etwas mehr Stabilität in der Annahme zu erreichen, jedoch konnte keine vollständige Kontrolle über das Element erreicht werden. Dank guter Angriffe von Martha Deckers und einem konstanterem Spiel gelang es des Barock Volleys, sich in den Satz rein zu kämpfen und auch Punkte für den eigenen Kontostand zu erzielen. Dies reichte aber nicht aus, um an die Punkteführung der Gegnerinnen ran zu kommen. Mit einem 16:25 beendeten die Mädels des TG Bad Soden den Satz. 

Nach dem Seitenwechsel hieß es, den Beginn des ersten Satzes zu vergessen und mit dem Flow aus dem Ende des ersten Satzes weiter zu machen. Diesen Flow nahmen die Mädels mit und bis Mitte des zweiten Satzes konnte sich keine Mannschaft von der anderen absetzen (12:14). Leider überwiegten ab der zweiten Hälfte des Satzes die Eigenfehler. Auch ein Doppelwechsel der Zuspiel- und Diagonalposition brachte keinen spielentscheidenden Schwung aufs Feld. Gute Annahme-Kontakte von Lena Günther und erfolgreiche Angriffe von Anna Metzger reichen nicht aus, um die Eigenfehler auszugleichen. Auch hier mussten sich die Barock Volleys geschlagen geben und der zweite Satz wurde bei einem Spielstand von 17:25 beendet.

Auch wenn die Mädels der Barock Volleys die ersten zwei Sätze deutlich verloren hatten, wurde noch nicht ans aufgeben gedacht. Dies spiegelte sich (auch wie in Satz zwei) in der ersten Hälfte des Satzes wieder. Die Mädels konnten mit den TG Bad Soden Spielerinnen mithalten und ließen nicht locker (10:12, 14:16). Fehlender Kampfgeist, unsaubere Kontakte als auch unklare Situationen führten dazu, dass die Barock Volleys die Führung der Damen des TG Bad Soden nicht mehr aufholen konnten. Somit ging auch der letzte und spielentscheidende Satz an die Gäste (18:25). Vesna Pani?, Kapitänin und Zuspielerin der Barock Volleys gewann die silberne MVP-Medaille. Warum die Mädels nicht an die Leistung der vorangegangenen Spiele anknüpfen konnten, ist ungewiss. Dafür ist von Vorteil, dass das folgende Wochenende ein spielfreies Wochenende für die Barock Volleys. Somit haben die Mädels und das Trainerteam die Gelegenheit, sich intensiver mit ihren Defiziten zu beschäftigen, Trainingsinhalte gezielt zu gestalten und sich auf das nächste Heimspiel am 28.10 um 19 Uhr vorzubereiten. Hier dürfen die Barock Volleys den SV Lohhof begrüßen. Und weiterhin freuen sich die Mädels der Barock Volleys sehr, wenn Fans und Schaulistige auch weiterhin die Halle füllen und tatkräftig anfeuern!

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner