volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Knappe Niederlage im zweiten Heimspiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Knappe Niederlage im zweiten Heimspiel

16.10.2023 • 2. Bundesligen Autor: TSGL Schöneiche e.V. 577 Ansichten

Es war wieder ein spannender Volleyballabend in der Schöneicher Lehrer-Paul-Bester-Halle, der wie schon im ersten Heimspiel über die volle Distanz von 5 Sätzen ging.

Knappe Niederlage im zweiten Heimspiel - Foto:  Anja Müller

Der Schüttorfer Owen Chun im Angriff gegen den Schöneicher Block (Foto: Anja Müller)

Diesmal hatten allerdings die Gäste vom FC Schüttorf 09 das bessere Ende für sich und gewannen nach knapp 2 Stunden Spielzeit am Ende nicht unverdient mit 3:2 -Sätzen gegen beherzt kämpfende Gastgeber (19:25, 25:16, 25:23, 22:25, 10:15).

Im ersten Durchgang hatten die Hausherren jedoch noch leichte Probleme, das Spiel der weit von der holländischen Grenze angereisten Gäste zu lesen, obwohl sie zur ersten technischen Auszeit noch mit 8:4 Punkten vorn lagen. Angeführt von ihrem überragenden polnischen Zuspieler und Regisseur Marcin Kapusniak, der nach Spielende auch zurecht als Gold-MVP geehrt wurde, zogen die überwiegend international besetzten Schüttorfer anschließend ihre Bahnen und sicherten sich den Auftaktsatz verdient mit 25:19.

Der Schöneicher Trainer Florian Grüschow schwor seine Männer beim Seitenwechsel ein, sich mehr auf die eigenen Stärken zu besinnen und seine Schützlinge setzten dies auch sofort in die Tat um. Mit einem klaren 25:16 konterte das Team um Kapitän Maximilian Fromm zum Satzausgleich und somit war das Spiel wieder völlig offen. In der anschließenden 10 Minuten-Pause stellte Hallensprecher Heiko Kleister dem Publikum den neuen TSGL-Sponsor Zentiva Pharma vor, der mit einer kleinen Delegation erstmals zu einem Heimspiel angereist war. Maximilian Fromm überreichte dabei dem Geschäftsführer Josip Mestrovic ein Präsent der Mannschaft und dieser bedankte sich sichtlich erfreut mit der Aussicht auf eine Fortführung der Partnerschaft über die laufende Saison hinaus.

Den dritten Satz beherrschten bis zum 15:20 dann wieder die Gäste, ehe Mittelblocker Erik Witt mit einer schönen Aufschlagserie die Wende einleitete und diese erst beim 21:20 für die TSGL wieder beendete. Mit 25:23 sicherten sich er und seine Mitspieler anschließend unter dem Jubel der Fans den ersten Punkt für die Tabelle. Aber die Schüttorfer kämpften sich mit einem verdienten 25:22 in den Tie-Break und so kulminierte dieses Duell der Tabellennachbarn wie auch schon in den beiden Partien der Vorsaison erneut im Entscheidungssatz.

Hier war aber von Beginn an deutlich zu erkennen, wer die größeren Reserven und vor allem die "tiefere" Bank hatte. Florian Grüschow versuchte mit allen ihm zur Verfügung stehenden taktischen Mitteln die drohende Niederlage abzuwenden, aber letztlich war das 15:10 der Gäste relativ ungefährdet. Nun heißt es für die TSGL, dieses Spiel schnell abzuhaken, den schon am kommenden Samstag erwarten die Schöneicher mit den oderbase Volleys aus Münster den nächsten unmittelbaren Konkurrenten um den Klassenerhalt.

?TSGL Schöneiche: Maximilian Fromm (C), Lennart Salabarria, Ole Irrmisch, Dustin Ruf, Darryl Ruf, Lorenz Klatt, Sebastian Grösch, Pascal Haase (MVP), Justus Bauwens, Adrian Worlitzer, Erik Witt, Tomek Groß. Trainer: Florian Grüschow

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner