volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Statement der VBL zu den Vorwürfen gegen den SC Potsdam

volleyballer.de

Bundesligen: Statement der VBL zu den Vorwürfen gegen den SC Potsdam

30.08.2023 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 722 Ansichten

Daniel Sattler, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga, erklärt zu den aktuellen Vorwürfen der Steuerhinterziehung gegen den SC Potsdam, die medienwirksam veröffentlicht wurden:

"Wir haben auf die schweren Vorwürfe, die gegen den SC Potsdam publik gemacht worden sind, reagiert und ein Nachlizenzierungsverfahren angeordnet und im ersten Schritt das im Raum stehende Gutachten angefordert.

Rückblickend geht es dabei um mögliche formale Verstöße und eine potenzielle Wettbewerbsverzerrung und die Frage, ob sich der Verein einen unfairen Vorteil verschafft und damit die Chancengleichheit missachtet hat.

In der zum 1. September turnusgemäßen dritten Lizenzierungsrunde werden wir überprüfen, ob der Standort in der Neuaufstellung die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die kommende Saison nachweisen kann. Sollte die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gegeben sein, haben wir - Stand heute - keinerlei Interesse daran, dem Verein die Lizenz zu entziehen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir noch keinerlei Aussagen zu potentiellen Konsequenzen beziehungsweise Sanktionen aufgrund des möglichen Fehlverhaltens in der Vergangenheit treffen. Dies bedarf einer sorgsamen Prüfung und Aufarbeitung der Faktenlage, die eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen wird.

Grundsätzlich lässt sich jedoch konstatieren, dass wir das, was an dem Standort aktuell geschieht, sowohl aus wirtschaftlicher als auch sportpolitischer Sicht sehr kritisch betrachten."

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner