volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Yellow-Tigers-Kapitänin auf den Spuren von JFP

volleyballer.de

Bundesligen: Yellow-Tigers-Kapitänin auf den Spuren von JFP

01.06.2023 • Bundesligen Autor: 469 Ansichten

Volleyball Bundesligist Ladies in Black Aachen konnte nun eine ganz wichtige Personalie klar machen: Celine Van Gestel hat einen Vertrag für die Saison 2023/24 unterschrieben und wandelt damit erneut auf den Spuren von Jana-Franziska Poll . Bereits zur Saison 2019/20 sollte die Außenangreiferin Jana-Franziska Poll bei Allianz MTV Stuttgart ersetzen.

Und genau wie Jana-Franziska Poll im Sommer 2020 kommt Celine Van Gestel nun in diesem Sommer vom italienischen Erstligisten Il Bisonte Firenze in die Kaiserstadt und soll auch hier in die Fußstapfen von "JFP" treten.

Die 1,83 Meter große Kapitänin der belgischen Nationalmannschaft - dort übrigens mit Trikot Nummer 7 - spielte zunächst acht Jahre in ihrem Heimatland für Serienmeister und Serienpokalsieger Asterix Avo Beveren. Anschließend wagte sie den Sprung ins Ausland zum Deutschen Topclub Allianz MTV Stuttgart. In den letzten drei Jahren war sie in der italienischen Topliga aktiv.

Die 25-jährige ist nicht nur fester Bestandteil der Yellow Tigers - so wird die Nationalmannschaft Belgiens genannt - sondern auch Botschafterin für die in diesem Sommer in Belgien, Italien, Estland und Deutschland ausgetragene Europameisterschaft.

Entsprechend stolz ist Ladies-Sportkoordinatorin Mareike Hindriksen über den Transfer-Coup: "Celine Van Gestel nach Aachen zu holen kann man schon als Königstransfer bezeichnen. Ein wenig Glück war da natürlich auch im Spiel, dass wir sowohl Celines sportlichen als auch privaten Vorstellungen entsprechen und sie hier beides perfekt unter einen Hut bringen kann. Mit Celine bekommen wir eine sehr erfahrene Spielerin von hoher Qualität. Ich freue mich sehr, sie in der nächsten Saison in Aachen spielen zu sehen aber auch die Bundesliga darf sich auf sie freuen."

Die Freude ist auch bei Celine Van Gestel spürbar: "Ich freue mich wirklich sehr, in der nächsten Saison in Aachen spielen zu können. Ich freue mich auch, meine Mitspielerinnen, das Betreuerteam sowie alle, die für den Club arbeiten, kennenzulernen. Ebenfalls freue ich mich auf die Fans. Auf mich macht Aachen immer den Eindruck einer großen Familie und ich möchte ein Teil davon werden. Ich freue mich auch wieder auf die Rückkehr in die Bundesliga, die sportlich auf einem hohen Niveau unterwegs ist. Ich erwarte, dass wir um jeden Ball kämpfen und hoffentlich einige tolle Spiele der Ladies in Black sehen werden. Natürlich soll auch der Spaß auf dem Feld nicht zu kurz kommen. Ich freue mich auch sehr darüber, dass meine Freunde und meine Familie sicherlich oft im Aachener Hexenkessel sein werden und die einzigartige Atmosphäre der Halle genießen können. Aachen ist nur eine Stunde von meiner belgischen Heimat entfernt."

Nach Mittelblockerin Sophia Fallah sowie Zuspielerin Kv?ta Grabovská und Außenangreiferin Luisa Keller ist Celine Van Gestel der vierte Neuzugang der Ladies in Black Aachen. Somit stehen aktuell insgesamt neun Spielerinnen für die Saison 2023/24 unter Vertrag:

Libera Annie Cesar verlängerte erneut frühzeitig ihren Vertrag und geht in die vierte Aachen-Saison. Auch Mittelblockerin Wiebke Silge nahm das Angebot an. Außenangreiferin Helena Dornheim, Zuspielerin Fleur Meinders sowie Diagonalangreiferin Lara Davidovic hatten alle bei Vertragsunterzeichnung im Sommer 2022 für zwei Spielzeiten zugesagt. Cheftrainer ist nach wie vor Stefan Falter, Co-Trainerin weiterhin Mareike Hindriksen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner