volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SPORT1 zeigt den Kampf um Platz zwei live im FREE-TV

volleyballer.de

Bundesligen: SPORT1 zeigt den Kampf um Platz zwei live im FREE-TV

24.03.2023 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 492 Ansichten

Der Kampf um Tabellenplatz zwei ist kurz vor dem Ende der Hauptrunde an Spannung kaum mehr zu überbieten.

Am vorletzten Spieltag treffen der SSC Palmberg Schwerin als Zweiter und der drittplatzierte SC Potsdam im Spitzenduell aufeinander. Schwerin gewann in 18 Spielen einen Satz mehr als die Konkurrenz aus Brandenburg, ist ansonsten punktgleich. Am Samstag, 17:00 Uhr, ist es Zeit, SPORT1 einzuschalten und live im FREE-TV dabei zu sein.

In Schwerin freut man sich auf das so wichtige Endspiel um Platz zwei - geht es doch hier um den Vorteil in einem möglichen Halbfinale gegen das Team aus Potsdam. "Es juckt in den Fingern und wir sind Feuer und Flamme in eigener Halle gegen Potsdam anzutreten," erklärt Zuspielerin Pia Kästner auf der vereinseigenen Homepage.

Mit Blick auf den bisherigen Saisonverlauf dürfte die Favoritenrolle bei den Damen aus Schwerin liegen. Das Team von Trainer Felix Koslowski gewann sowohl das Hinspiel der Bundesliga-Saison als auch jüngst das DVV-Pokalfinale mit 3:1. Trotzdem glaubt man in Potsdam an eine Chance auf Platz zwei. "Auch wenn die letzten Ergebnisse eine deutliche Sprache gesprochen haben, war es am Ende jeweils die Tagesform, die bei uns nicht stimmte", resümiert Toni Rieger, Sportdirektor der Potsdamerinnen.

Anett Nemeth, die in dieser Saison gegen Schwerin noch nicht groß auftrumpfte, wird noch immer auf Platz zwei des Topscorerinnen-Rankings geführt. 313 Punkte steuerte die Diagonalangreiferin im Laufe der Saison für Potsdam bei. Die beste Schwerinerin in diesem Vergleich ist Lindsey Ruddins mit 240 Zählern.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner