volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VCW: Feuerprobe gegen den SC Potsdam

volleyballer.de

Bundesligen: VCW: Feuerprobe gegen den SC Potsdam

11.03.2023 • Bundesligen Autor: Sabine Ursel, 1. VC Wiesbaden e.V. 629 Ansichten

Der  VC Wiesbaden  trifft  in der 1. Volleyball Bundesliga  Frauen  am kommenden Samstag 19:00 Uhr)  in der heimischen Arena am Platz der Deutschen Einheit  auf  den  deutschen  Vize-Pokalsieger   SC Potsdam . Die Partie verspricht echte Spannung.

VCW: Feuerprobe gegen den SC Potsdam - Foto:  Detlef Gottwald | www.detlef-gottwald.de

VCW: Feuerprobe gegen den SC Potsdam (Foto: Detlef Gottwald | www.detlef-gottwald.de)

Der  Tabellenz weite  aus Brandenburg  ist auf dem Papier Favorit,  agierte aber in den vergangenen Wochen nicht mehr auf gewohnt hohem Niveau.

In der Bundesligatabelle liegen zwischen Platz fünf (Ladies in Black Aachen; 23) und Platz neun (VfB LOTTO Suhl Thüringen; 19) nur sechs Punkte. Wiesbaden (Siebter, 22), Vilsbiburg und Aachen haben jeweils ein Spiel weniger bestritten. Der Tabellendritte SSC Palmberg Schwerin (39 Punkte) tritt beim Vierten Dresdner SC (29) an und würde sich bei einem Heimsieg weiter an die Fersen der Potsdamerinnen (41) heften.

Zum SC Potsdam

Drei Tage nach  der  1:3-Niederlage im deutschen Pokalfinale  in Mannheim  gegen den Schweriner SC  zog der  SC Potsdam  im  CEV-Volleyball-Cup gegen Savino Del Bene Scandicci  aus Italiens starker Serie A1  den Kürzeren. Das 1:3 im  Palazzo Wanny von Florenz  bedeute nach dem 0:3 im Hinspiel das Ende des internationalen Abenteuers. Am vergangenen Samstag musste das Team von  Guillermo Naranjo Hernández dann in der 1. Bundesliga daheim  überraschend  dem  VfB Suhl LOTTO Thüringen  alle  drei  Punkte überlassen.  Damit war die d ritte Niederlage in der aktuellen Hauptrunde  besiegelt.   Potsdam hat die Tabellenspitze  dennoch  nicht aus den Augen verloren: Die Mannschaft um Kapitänin  Laura Emonts  (Außenangriff)  liegt derzeit  nur  drei Punkte hinter dem Führenden Allianz  MTV  Stuttgart (41 bzw. 44 Punkte), der allerdings ein Spiel weniger bestritten hat. 

Für eine Trainingsunterbrechung hatte in dieser Woche  Olaf Scholz  gesorgt. Der Bundeskanzler besuchte am  Frauentag  (8. März)  den  Vize-Meister, Supercup-Gewinner und Vize-Pokalsieger  - und  griff mit hochgekrempelten Ärmeln selbst zum Ball . "Mitspielerinnen" waren  Kapitänin Laura Emonts, Pia Leweling  (ehemals VC Wiesbaden, Außenangriff)  und Rica Maase  (Diagonal). Grund der Stippvisite:  Potsdam  ist das  erfolgreichste Team im Wahlkreis 61   des Abgeordneten Scholz. 

Der  VC Wiesbaden  konnte sich unterdessen ohne "Störung en " auf das kommende  Heim -M atch vorbereiten.  Chefcoach  Benedikt Frank  und seine  beiden Co-Trainer   Christian Sossenheimer  und  Olaf Minter   ha ben  die  2:3-Niederlage beim USC Münster (zur Erinnerung: nach 2:0-Satzführung   des  VCW )  mit der Mannschaft  gewissenhaft aufgearbeitet.  Im Hinspiel im Dezember hatte n die Wiesbadenerinnen  trotz des 2:3  beim damaligen Tabellenführer  Potsdam  in der  MBS Arena  eine  beachtliche  Leistung abgeliefert.  Die SC- Diagonale Anett  Németh  machte  seinerzeit  mit 33 Punkten den Unterschied  aus .

Auf  der Ungarin liegt ohnehin in jedem Spiel  ein  Hauptaugenmerk.   Die 23-jährige  w urde bisher als einzige Spielerin der elf Clubs sechsmal als beste Spielerin mit Gold ausgezeichnet; sie liegt zudem  mit  dem  Wert 171  ( alle Spielelemente )   an zweiter Stelle der  Liga- Top-Scorerinnen  -  hinter Iris Scholten  ( Niederlande / USC Münster;   237). Auf Rang  drei folgt  Krystal Rivers (USA / Stuttgart; 171). Platz sieben und zwölf belegen die VCW-Akteurinnen Lena Große Scharmann (Diagonal; 127) und Nina Herelová ( Slowakei,  Mittelblock; 108).

Statements

Benedikt Frank :   " Wir  mussten  uns nach der unnötigen Niederlage gegen Münster schon kräftig schütteln. Die Enttäuschung war groß, keine Frage. Aber wir sind schnell wieder in den Vorbereitungsmodus gegen Potsdam gekommen. Unser Selbstbewusstsein ist ungebrochen.  Das nächste große Ziel ist jetzt, am Samstag unser hohes Niveau konstant über alle Sätze hinweg zu zeigen . Dann  hat es auch Potsdam schwer , das  hohe  Niveau  zu halten.   Dabei gilt es  freilich  nicht nur auf Anett  Németh  zu achten ; zu nennen sind beispielsweise  auch Hester Jasper  im  Außen angriff , Mittelblockerin Maja Savic, Zuspielerin Sarah Emma van Aalen  oder auch Libera Aleksandra Jegdic.  Das Team ist gespickt mit Nationalspierinnen .   Die Zuschauer dürfen sich auf einen echten Fight freuen. "

Nina Herelová :  " Wir haben uns natürlich intensiv damit beschäftigt, warum wir nach den beiden ersten gewonnenen Sätzen gegen Münster zugelassen haben, dass sich der Gegner in einen Rausch spielen kann. Das darf uns nicht mehr passieren.  Wir wissen, dass wir in der Liga eigentlich jeden schlagen können, wenn wir  unseren Rhythmus beibehalten.  Gegen Potsdam  wird jetzt ein neues Kapitel aufgeschlagen und die Geschichte wollen wir schreiben, auch wenn es  richtig  schwer wird.  Wir geben alles!"

Christopher Fetting (VCW-Geschäftsführer ): " Die Tabellensituation ist im positiven Sinne heikel. Wir sind mittendrin im Kampf um die beste Playoff-Ausgangslage  und auch ganz nah an einem Rang der für den Europapokal qualifiziert .  Die   unvergleichliche  Blaue Wand  wird  unsere Damen  auch am Samstag  wieder nach vorn treib en .   Und dann würde ich mich freuen, wenn viele unserer  Zuschauer  unsere aktuelle Ticketaktion nutzen  am Sonntag den SVWW unterstützen in der  Brita-Arena  unterstützen ."*

 

* Ticketaktion mit  SV  Wehen Wiesbaden

Der VC Wiesbaden und  der Fußballdrittligist  SV Wehen Wiesbaden starten eine  gemeinsame Ticketaktion : S owohl beim VCW-Spiel gegen Potsdam  am  11. März  ( 19 :00  Uhr )  als auch beim SVWW-Heimspiel gegen Saarbrücken am 12. März,  ( 14 :00  Uhr)  werden  an den jeweiligen Tageskassen   300 Promotion -C odes verteilt. Diese ermöglichen freien Eintritt zu einem Spiel des jeweils anderen Vereins.  Mittels  Code   der beim Wehen -Spiel gegen Saarbrücken  ausgegeben wird,  gibt es eine  Freikarte für das  VCW-Heimspiel gegen Erfurt  am  24. März  ( 19:00 Uhr) .  Die kostenfreien Tickets für  beide  Partien  kann man sich im  jeweiligen Onlineshop  sichern.

 

Nächste  VCW- Termin e

11. März 2023 (19:00 Uhr): VCW - SC  Potsdam
(Wiesbaden, Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit)

18. März 2023 (19:00 Uhr): VC Neuwied 77 - VCW
(Neuwied,  Sporthalle des  Rhein-Wied-Gymnasium s )

24. März 2023 (19:00 Uhr): VCW -  Schwarz-Weiß Erfurt
(Wiesbaden, Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit)

1. April 2023 (19:00 Uhr ):  Ladies in Black Aachen  - VCW 
( Aachen ,  Sporthalle  Neuköllner Straße )

D ie  Spiele w erden  live und on-Demand auf der Streaming-Plattform Sport1 extra übertragen.

 

Hinweise: 

VCW in  Neuwied  live anfeuern

18. März 2023: Fanfahrt zum Auswärtsspiel nach Neuwied

Abfahrt 16:00 Uhr  / Spielbeginn: 19:00 Uhr

Mehr :  Tickets für Fanfahrt 18. März 2023 | vivenu

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner