volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Der Favoritenrolle nicht gerecht geworden

volleyballer.de

2. Bundesligen: Der Favoritenrolle nicht gerecht geworden

10.03.2023 • 2. Bundesligen Autor: Simona Dammer, TV Altdorf 376 Ansichten

Mit Siegesambitionen und dem Willen zur Revanche fuhr der TV Altdorf am Samstag nach Wiesbaden.

Der Favoritenrolle nicht gerecht geworden - Foto:  Sportfoto Zink

Der Favoritenrolle nicht gerecht geworden (Foto: Sportfoto Zink)

Mit Blick auf die Tabelle war der TV Altdorf mit Platz 2 klarer Favorit gegen den Tabellensiebten VC Wiesbaden II, jedoch ging bereits das Heimspiel im November vergangenen Jahres an die Hessinnen. 

In der kalten Halle startete der TVA etwas nervös mit einem 0:5 Rückstand in den ersten Satz, konnte sich dann aber im Laufe des Satzes warmspielen und diesen letztendlich mit 25:22 für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz gelang, dank starker Aufschläge und guter Chancenverwertung im Angriff, ein 9-Punkte Vorsprung und der Satz ging mit 25:19 an die Löwinnen. Mit der 2:0 Satzführung ging es in die zehnminütige Pause, bei der es primär galt, warm zu bleiben und trotz klarer Führung den Fokus auf den dritten Durchgang nicht zu verlieren. Der TVA startete gut in den dritten Satz, doch druckvolle Aufschläge und gute Blockarbeit des VC Wiesbaden setzten Altdorf immer mehr unter Druck und trotz Aufholjagd musste der Satz mit 23:25 knapp abgegeben werden. Die Hessinnen gewannen im Lauf des Spieles immer mehr an Selbstbewusstsein und führten ihr aggressives Spiel fort, wohingegen der TVA keine Lösung fand und folgerichtig auch Satz vier mit 20:25 verlor. Im Tiebreak entwickelte sich ein heißer Kampf, mit einer Aufholjagd der Fränkinnen, die aufgrund einer äußerst kritischen Fehlentscheidung des Schiedsgerichtes leider zu früh beendet wurde. Mit 13:15 ging der fünfte Satz nach Wiesbaden, die somit das einzige Team der Liga sind, gegen das der TVA diese Saison kein Spiel gewinnen konnte.

Der TV Altdorf steht trotz Niederlage immer noch auf Platz 2 der Tabelle, doch um diesen zu behaupten wird in den nächsten zwei Wochen hart trainiert werden müssen, um beim Heimspiel am 18.03. gegen den TSV Unterhaching eine stabilere Leistung abzurufen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner