volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Aachens Nervenstärke trifft Erfurts Power

volleyballer.de

Bundesligen: Aachens Nervenstärke trifft Erfurts Power

17.02.2023 • Bundesligen Autor: Post-Telekom-Sportverein Aachen e.V. 799 Ansichten

Ladies in Black treffen zum dritten Mal in dieser Saison auf SWE Erfurt.

Aachens Nervenstärke trifft Erfurts Power - Foto:  Ladies in Black/ Andreas Steindl

Dritter Vergleich der Ladies in Black mit den Schwarz-Weißen Ladies aus Erfurt (Foto: Ladies in Black/ Andreas Steindl)

Es ist Samstag. Es ist Karneval und es ist 19:00 Uhr - beste Zeit für einen heißen Tanz im Hexenkessel . D en garantiert das dritte Aufeinandertreffen der Ladies in Black Aachen mit den Schwarz-Weißen Ladies aus Erfurt.  

Zweimal hintereinander zogen die Ladies in Black nervenstark bei den Tiebreak- Spielen in Erfurt das bessere Ende, kamen im DVV-Pokal weiter und holten sich zwei Punkte in der Hinrunde. D ie Erfurterinnen präsentierten sich ihrerseits kampstark und verlangten den Ladies in Black der Hinrunde einiges ab.  

Inzwischen hat sich viel ereignet. In der aktuellen Tabelle trennen die fünftplatzierten Gastgeberinnen zehn deutliche Punkte von den Thüringerinnen auf Tabellenplatz neun. Die Ladies in Black sind als Team weiter zusammengewachsen und noch besser aufeinander eingestimmt.  

Die Gäste konnten bisher nur gegen den VC Neuwied zweimal Drei-Punkt-Siege einfahren, haben aber immerhin in sechs von sechzehn Partien ihre jeweiligen Gegner in den Tiebreak gezwungen. Und das waren neben Aachen Münster, Vilsbiburg, Suhl und auch Dresden.  

Das ausnehmend junge Team von Konstantin Bitter kann also durchaus unangenehm zu spielen sein . M it der erfahrenen Antonia Stautz, der dynamischen Jaidyn Blanchfield und der gut organisierten Abwehr um die niederländische Libera Demi Korevaar verfügt Erfurt über eine sehr gute Basis für den zu erwartenden k ampfstarken Auftritt im jecken Aachener Hexenkessel.  

Die lautstarke, volle Halle mit den ausdauernden Fans im Rücken kann also auch diesmal ein ausschlaggebender Punkt sein. Davon abgesehen hat sich Chefcoach Stefan Falter mit seinen Ladies minutiös auf diese Partie vorbereitet. Mit dem souveränen Sieg vom vergangenen Wochenende im Gepäck geht man entschlossen auch dieses spannende Spiel im heimischen Hexenkessel an.  

Die Halle öffnet wie gewohnt um 17:30 ihre Pforten für alle Jecken und Fans. Wie immer, wird der 100. Besucher mit dem Fanpaket von Co-Sponsor Emerson und Erinnerungsfoto begrüßt. Für dieses Spiel hat man sich bei Emerson etwas Besonderes ausgedacht und zusätzlich 200 Studenten-Tickets für den besonderen Samstagabend bereitgestellt.  

Wer sich bisher noch kein Ticket gesichert hat, kann das noch im Online-Ticketshop oder in den bekannten Vorverkaufsstellen tun. Auch die Abendkasse hält Eintrittskarten bereit.   

Selbstverständlich wird das Spiel für diejenigen, welche das Spektakel nicht live verfolgen können, wieder auf Sport1extra live gestreamt und steht so auch als Aufzeichnung für schöne Volleyballstunden daheim nach dem Spiel zur Verfügung.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner