volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Drei Punkte vor 830 Zuschauer:innen

volleyballer.de

2. Bundesligen: Drei Punkte vor 830 Zuschauer:innen

23.01.2023 • 2. Bundesligen Autor: Timo Baur, TV 1861 Rottenburg e.V. 209 Ansichten

Im neuen VIP-Bereich der Halle antwortete er auf die Frage des Ergebnisses mit einem "wir gewinnen heute 3:0". Bereits in Freiburg sollte er Recht behalten und auch beim Heimspieltag gegen das Team aus Dresden lag er richtig.

Drei Punkte vor 830 Zuschauer:innen - Foto:  Ralph Kunze

Großer Jubel vor großer Kulisse (Foto: Ralph Kunze)

Eine starke Leistung der Mannschaft vergoldeten den Sieg aus Freiburg und den Rückrundenstart in der 2. Bundesliga Süd. Die Anspannung war laut MVP Johannes Elsässer vor dem Spiel deutlich spürbar gewesen. Dieser Sieg war im Kampf um den Klassenerhalt von enormer Bedeutung und nach der klaren 3:0 Niederlage im Hinspiel nicht in dieser Art erwartbar. Zumindest war dies die Reaktion der vielen Sponsoren und Vereinsmitglieder im Sponsorenbereich bei der klaren Aussagen von Trainer Scheuermann, ohne auch nur eine Sekunde zu zögern. Das deutliche Ergebnis spiegelt nicht die Anstregung dieses Sieges wieder. Ein stark spielender Felix Weber zeigte sich nach dem Spiel deutlich gezeichnet. Ein hohes Tempo im Spiel der Gäste und dynamische Außen, machten den Mittelblocker das Leben schwer. Im Fußball würden die Medien von einem absoluten Sieg des Willens sprechen. Die Bilder nach dem Sieg sprechen die gleiche Sprache und zeigen die enorme Anspannung, die von den Schultern der Spieler gefallen ist. Freiburg war keine Ausnahme. Das Team hat richtig Bock auf Volleyball.

Völle Hütte 

Das merkte auch die Rekordkulisse von 830 Zuschauer:innen, die am Ende das Team zum Sieg peitschte und wirklich jede Ecke der Halle ausfüllte. Bei kalten Temperaturen und Schnee war das Tollhaus der Liga ein warmes, kuschliges, soziales Wohnzimmer, indem die Rottenburger ein Feuerwerk abbrannten und der Rottenburger Block dem Team vor allem in der Crunchtime im letzten Satz ordentlich einheizte. Schon zum zweiten Mal knackte das Tollhaus der Liga die 800 Marke und ließ keine Lücke auf den Rängen übrig. Von den Jugendspieler:innen der U12, die sich verdient in der Satzpause eine Medaille für ihre tollen Leistungen abholten, über unseren Oberbürgermeister Stephan Neher, waren alle in der Halle.

Auswärtsfahrt nach Delitzsch

Am kommenden Wochenende steht wieder eine lange Auswärtsfahrt an. Nur kurz nördlicher von Leipzig liegt Delitzsch und ist bekannt für eine hitzige Stimmung in der Halle. Delitzsch hat am Ende der Vorrunde eine unfassbare Aufholjagd gestartet und sich in das "sichere" Mittelfeld zurück gespielt. Ein offener Ausgang wie es scheint. Mal schauen was das Orakel Jan Scheuermann dieses Mal vorher sagt.

Ausblick

28.01.23: GSVE Delitzsch vs. TVR

04.02.23: TVR vs. TUS Kriftel

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner