volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Westfalen gegen Norddeutschland - Part 2

volleyballer.de

2. Bundesligen: Westfalen gegen Norddeutschland - Part 2

19.01.2023 • 2. Bundesligen Autor: TSC Münster-Gievenbeck e.V. 208 Ansichten

Die orderbase Volleys Münster empfangen am Samstag, den 21. Januar 2023 um 19 Uhr in der  Münsteraner Universitätssporthalle, den Tabellennachbarn SV Warnemünde zum ersten Heimspiel  im Jahr 2023.

Westfalen gegen Norddeutschland - Part 2 - Foto:  Jörg Papke

Funktionierte bereits gegen Kiel: Der Block um Niklas Kotte, Luca Brirup und Moritz Lembeck (v.l.) (Foto: Jörg Papke)

Nach dem Sieg letzte Woche beim Kieler TV sind die Münsteraner genauso motiviert, dem  heimischen Publikum ein schönes Spiel zu zeigen. Gleichwohl bleiben die Rostocker Favorit in der  Begegnung, weil sie schon seit sechs Jahren in der Liga beheimatet sind und der Zuschauer schon  im Hinspiel sehen konnte, dass sie über eine schlagkräftige Mannschaft verfügen. Deswegen müssen die OVM-Jungs gewarnt sein und von Anfang an eine aufmerksame Partie abliefern.

Krankenstand verbessert sich

Das Lazarett der Friedensstädter wird sich immer weiter lichten, jedoch ist im Gebiet des  Westdeutschen Volleyball-Verbandes gleichzeitig Jugendspieltag, welcher noch zu kreativen  Lösungen des Staffs um Cheftrainer Kai Annacker herausfordert.

Kundige Beobachter der Volleyballszene werden auch festgestellt haben, dass die orderbase Volleys  Münster auch eine Verbindung zum SV Warnemünde haben, denn Friederich Nagel spielte für eine  Saison bei den Hansestädtern und bis vor kurzem spielte sein Bruder Ludwig ebenso dort. Man darf  also voller Vorfreude auf diese Partie sein.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner