volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sieg für Haching gegen den Tabellenführer

volleyballer.de

2. Bundesligen: Sieg für Haching gegen den Tabellenführer

17.01.2023 • 2. Bundesligen Autor: TSV Unterhaching 1910 e.V. 137 Ansichten

Im erstes Rückrundenspiel der Damen 1 des TSV Unterhaching ging es auf eine weite Reise zum SSC Freisen.

Sieg für Haching gegen den Tabellenführer - Foto:  Günther Panhans

Souveräne Mannschaftsleistung gegen den Tabellenführer (Foto: Günther Panhans)

Diese hat sich für die Hasen  total gelohnt .
 
Max Siebold stellte Theresa Hebel im Zuspiel und Carolin  Januschke   im Diagonalangriff auf das Feld. Dazu kamen Milena Geist und Celina  Krippahl   auf der Außenposition, Johanna Dippold und Astrid Bergmann im Mittelblock sowie Jule  Hinterdobler   als Libera. Ein Zuspieltrick, ein Block und gute Aufschläge führten zu einer schnellen 6:1 Führung für den TSV. Die Hachinger Hasen blieben konstant, machten weiter Druck im Aufschlag und gingen mit 16:6 schließlich in die zweite technische Auszeit.  Freisen wirkte wie gelähmt und verlor diesen ersten Satz mit 11 Punkten.

Mit der gleichen Aufstellung ging es für den TSV auch in den zweiten Satz. Doch nicht nur die Aufstellung blieb gleich, sondern auch der Druck im Aufschlag der Hasen. Es gab  tolle Aufschlagserien unter anderem von Celina  Krippahl   und Theresa Hebel, die sieben Punkte in Folge an die Linie durfte. Auch die Angriffe wurden konsequent verwertet. Dies geschah oft über ein geschicktes Anschlagen des gegnerischen Blocks. Freisen schien einen gebrauchten Tag erwischt zu haben und konnte den Hasen nichts entgegensetzen. Der zweite Satz ging mit 25:6 für den TSV aus.

Nun hieß es für den TSV Unterhaching: konzentriert bleiben. Man wusste, dass der SSC Freisen jederzeit ein ganz anderes Spiel zeigen konnte. Mit gleicher Aufstellung ging der TSV direkt zu Beginn wieder hoch mit 5:0 in Führung. Doch  ganz so   einfach wie in den ersten beiden Sätzen wurde es dieses Mal nicht. Es gab einige längere Ballwechsel und zeitweise kamen die Damen des SSC Freisen bis auf zwei Punkte an die Hasen ran.  Doch bis zur zweiten technischen Auszeit führten die Hasen wieder mit vier Punkten. Beim Spielstand von 20:15 für den TSV Unterhaching wurde Eva Fellinger für Celina  Krippahl   eingewechselt. Die Hasen gewannen den dritten Satz mit 25:18.

MVP wurde erneut Diagonalangreiferin Carolin  Januschke , die mit gewaltigen Angriffen ins gegnerische Feld einschlug. Beim SSC Freisen wurde  Krystsina   Brustamante-Lapko   als beste Spielerin gekürt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner