volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Auswärts zum Tabellenführer

volleyballer.de

2. Bundesligen: Auswärts zum Tabellenführer

11.01.2023 • 2. Bundesligen Autor: Timo Baur, TV 1861 Rottenburg e.V. 230 Ansichten

zum Tabellenführer reisen die Rottenburger Jungs am 14.1.23. Mit diesem Spiel beginnt auch der Start der Rückrunde in der 2. Bundesliga Süd und damit direkt ein echter Hammer für den TVR. 

Auswärts zum Tabellenführer - Foto:  Ralph Kunze

Trainer Scheuermann bereit für die Rückrunde (Foto: Ralph Kunze)

Hitzige Atmosphäre in Freiburg 

Mit 32 Punkten nach 12 Spielen steht der FT Freiburg auf dem 1. Tabellenplatz. Im eh schon sonnigen Freiburger Eck grüßt die selbsternannte Affenbande von der Tabellenspitze und spielt eine unfassbar starke und konstante Saison bisher. Das die Badener in dieser Saison eine Rolle um die Meisterschaft spielen werden ist keine Überraschung und trotzdem war diese Leistung nicht ganz so zu erwarten, da gerade im Zuspiel eine wichtige Stütze verloren ging. Mit dem ehemaligen Bundesliga- und Beachvolleyballprofi Yannick Harms ist ein absoluter Topspieler dafür in dieser Saison so richtig eingestiegen. Er ist Teil von einer sehr gewieften Freiburger Mannschaft, die mit viel Tempo und Emotionen den Gegner zum Verzweifeln bringen kann. Das System des ehemaligen Rottenburger Jakob Schönhagen scheint in dieser Saison so richtig zu fruchten und viele Powertipps und clevere, kurz gelegten Bälle finden ihren Weg auf den Boden. Dazu wächst das Freiburger Eigengewächs Lorenz Rudolf über sich hinaus und scheint die Lücke im Zuspiel gut auszufüllen. Dem Tollhaus der Liga macht die Freiburger Halle richtig Konkurrenz. Mit 540 Zuschauer:innen im Schnitt und einer Spitze von 770 erwartet das Team von Scheuermann eine mächtige Kulisse, die es gewohnt ist zu Gewinnen. Ungeschlagen in eigener Halle lautet das Fazit bisher, worauf Manager Florian Schneider stolz sein kann. Eventuell wird dies auch voerst das erste und letzte Auswärtsspiel in der Studentenstadt für die Rottenburger sein. Freiburg prüft aktuell die Möglichkeit in die 1. Bundesliga aufzusteigen und würde dies natürlich am liebsten als Meister der 2. Bunndesliga Süd machen. 

Unbekümmert den Favorit ärgern

Für die Jungs vom Neckar ist dieses Spiel eine gute Möglichkeit ohne Druck in die Rückrunde zu starten. Im Hinspiel konnte das Team bereits beweisen, dass Punkte gegen Freiburg zu holen sind. Außenangreifer Kai Wolf ist wieder an Board und auch Dirk Mehlberg hat wieder einige Trainingseinheiten hinter sich. Sicherlich kein Geheimnis ist die aktuell gute Leistung von Jan Huber, der den Freiburger bereits im Hinspiel zu schaffen machte. Auch wenn die beiden Mannschaften aktuell 17 Punkte trennen, werden die Köpfe der Trainer rauchen, wie sie sich taktisch einen Vorteil verschaffen können. Nach einer längeren Zeit in die Rückrunde zu starten, wird auch den Freiburgern nicht leicht fallen was gepaart mit einer Unbekümmertheit eines Aufsteigers und Außenseiters unangenehm für die Affenbande sein könnte. 

Rottenburger vor Ort

Nicht nur der ehemalige FT Spieler und aktuelle Spieler des TV Rottenburg 3, Claus Hagemann, wird als Kommentator des Streams vor Ort sein, sondern die FT darf sich auch auf die Rottenburger Fans freuen. "Als Spieler wollte ich schon immer Mal vor vollem Haus in Freiburg spielen. Nun freue ich mich als Fan darauf, die Mannschaft vor Ort zu unterstützen," so Teammanger Timo Baur, der mit nach Freiburg reisen wird. In Sachen Zuschauer:innen hat laut Statistik zumindest der TV Rottenburg die Nase vorne. Wer weiß, ob die vielen Auswärtsfans des TVR hier die FT Freiburg auf Platz 1 heben. 

Ausblick

14.01.23: Ft Freiburg vs. TVR, Spielbeginn 20 Uhr

21.01.23: TVR vs. Dentalservice Guest VC Dresden, Spielbeginn 19.30 Uhr 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner