volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Premiere in der Bodensee-Airporet Arena

volleyballer.de

Bundesligen: Premiere in der Bodensee-Airporet Arena

07.01.2023 • Bundesligen Autor: Markus Römmen, TSV Herrsching 363 Ansichten

Am Samstag geht es für die WWK Volleys an den Bodensee zum VFB aus Friedrichshafen.

Premiere in der Bodensee-Airporet Arena - Foto:  WWK Volleys

Premiere in der Bodensee-Airport Arena (Foto: WWK Volleys)

Der VFB spielt erwartungsgemäß eine bislang gute Saison. Im Pokal kam allerdings das enttäuschende Aus bereits im Halbfinale. Zuvor hatte man die WWK Volleys im Viertelfinale besiegt.

"In der bisherigen Saison haben wir noch kein wirklich gutes Spiel aus sportlicher Sicht gegen den VFB gespielt, deswegen sehe ich uns auch als Aussenseiter. Wir brauchen noch ein bisschen Zeit um unsere genesenen Spieler wieder auf 100% zu bringen", so Max Hauser.

Mit Stjin van Tilburg und Thiago Vanole sind zwei wichtige Spieler wieder bei fast 100% im Training und wieder voll belastbar. Dies gibt Bob Ranner mehr Möglichkeiten und macht das Team weniger ausrechenbar. "Es ist ein gutes Gefühl dem Team wieder helfen zu können. Ich habe das Training richtig vermisst" so der Diagonalangreifer van Tilburg. "Wir schauen einfach mal was geht am Samstag. Wir müssen vor allem im Angriff schlau agieren und nicht nur das Risiko suchen."

Bei ausverkaufter Halle in Friedrichshafen ist für die WWK Volleys ein schweres Auswärtsspiel zu erwarten. Dennoch wollen wir am Bodensee Punkte holen, so Ranner kämpferisch.
Danach geht es für die WWK Volleys gleich weiter und das Heimspiel gegen die SVG aus Lüneburg steht am 14.01.2023 an.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner