volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Blue Volleys vor schwerem Auswärtsspiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Blue Volleys vor schwerem Auswärtsspiel

08.12.2022 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 282 Ansichten

Nach den beiden Siegen am vergangenen Wochenende wollen die Blue Volleys Gotha auch im selbsternannten Tollhaus der Liga, der Volksbank Arena in Rottenburg, bestehen und möglichst punkten.

Blue Volleys vor schwerem Auswärtsspiel - Foto:  Christian Heilwagen

Blue Volleys Gotha (Foto: Christian Heilwagen)

Dass die Hausherren dort in diesem Jahr Saison übergreifend nur zweimal verloren, unterstreicht die Schwere der Aufgabe für die Gothaer. Zumal beide Heimniederlagen gegen die Spitzenteams aus Freiburg und Karlsruhe nur knapp mit 2:3 verloren gingen.

Auf die Blue Volleys wartet eine lautstarke Kulisse von zumeist weit über 500 Zuschauern.

Hier heißt es für die Gäste kühlen Kopf zu bewahren und sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren.

 

Eigentlich könnte man, wenn der Tabellensechste beim Neunten antritt, von einem bedeutungslosen Mittelfeldduell sprechen. Davon kann in dieser Spielzeit jedoch nicht die Rede sein, denn zwischen dem 4.Tabellenplatz und dem ersten Abstiegsplatz (11.) liegen derzeit ganze drei Punkte. Jeder Sieg kann deshalb einen Sprung nach oben bedeuten, jede Niederlage ein Team aber auch in den Abstiegssprudel spülen.

 

Der Aufsteiger aus der vor den Toren der Universitätsstadt Tübingen am Neckar gelegenen Mittelstadt kann auf eine langjährige 1.Bundesligazugehörigkeit blicken, aus der sich der Verein 2020 aus finanziellen Gründen zurückzog. Mittelfristig planen die Schwaben jedoch die Rückkehr in die Beletage des Volleyballs.

Das Team der Gegenwart ist eine Mischung aus vielen jungen, talentierten Spielern und einigen Routiniers, wie Libero Johannes Elsässer oder Außen/Annahmespieler Dirk Mehlberg, die bereits in der ersten Liga dabei waren. Dazu kommt ein Mittelblock, indem keiner der vier dort ausgewiesenen Spieler unter 2,00 Meter misst.

 

Bei den Blue Volleys hat sich die personelle Lage etwas entspannt. Felix Lesche und Matthew Bowers sind wieder einsatzbereit, wen auch längst noch nicht bei 100 Prozent.

Lediglich Kapitän Robert Werner wird frühestens in der Rückrunde wieder dabei sein. Auch der junge Justus Krauße wird die Reise an den Neckar nicht mit antreten, da er mit seinen Blue Volleys Juniors zwei wichtige Thüringenligaspiele bestreiten muss.

 

Eine kleine Reise in die eigene Vergangenheit wird die Tour nach Rottenburg auch für Gothas Trainer Jonas Kronseder. Er war in der Saison 2007/08 der Zuspieler jener Rottenburger Mannschaft, die damals den Aufstieg in die 1.Bundesliga perfekt machte.

 

Livestream auf www.sportdeutschland.tv

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner