volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ready to take off

volleyballer.de

2. Bundesligen: Ready to take off

09.11.2022 • 2. Bundesligen Autor: Pressestelle KTV Adler, Kieler TV 346 Ansichten

Mit dem FC Schüttorf schlägt am Samstag um 19:00 Uhr ein international besetztes Team, mit Spielern aus nahezu allen Kontinenten, an der Kieler Förde auf.

Jahr für Jahr zaubert der FC aus dem Landkreis Bentheim neue Spieler aus dem Hut. So hat Schüttorf in einem Blitz-Transfer zuletzt den japanischen Zuspieler Hamada Shota verpflichtet.Neben Shota werden der Australier Daniel Sutton, di e Kandier Cameron Branch und Landsmann Christopher Kayser in Kiel auflaufen. Damit nicht genug der Internationalität. Aus den Beneluxländern stoßen Erik Kerp (NL), Jan Loosen (B) hinzu. Aus Polen stammen Damian Domonik und Mateusz Maciejewicz und mit dem Jordanier Suleiman Al-Saqer, ist Schüttorf in Bezug auf die Farben Ihrer Nationalflaggen bunt aufgestellt.

Um diesen "bunten Haufen" zu organisieren, konnten die Verantwortlichen vor einigen Jahren den ehemaligen Bundesliga- und Meistertrainer Axel Büring verpflichten. Damit steht der Gästetrainer Jahr für Jahr vor der Herausforderung, aus dem Ihm zur Verfügung gestellten Spielern eine Einheit zu formen.

KTV Adler Coach Jan Maier bleibt dennoch entspannt aber fokussiert:

" Schüttorf ist ein Team mit traditionell sehr internationalem Flair.  Am Anfang der Saison schwer berechenbar, werden sie schnell eingespielter und stärker. Wir erwarten am Samstag einen starken Gegner und werden dementsprechend hochkonzentriert zu Werke gehen!"

So wurden die letzten zwei Wochen vor allem von Co-Trainer Winkelmann genutzt, um den Gegner intensiv zu analysieren.

Wie wichtig solche Analyse sind, bestätigt der erstligaerfahrene Kieler Libero Bengt Sievers.

Sievers: "gerade in Annahme und Abwehr ist es extrem wertvoll zu wissen, welches die Lieblingsaufschläge oder Angriffsschläge deiner Gegenspieler sind. Du kannst Dich ein Stück weit darauf einstellen und Deinem Team dadurch mehr Sicherheit und Stabilität vermitteln. Wir erwarten ein enges Match und freuen uns auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten!"

Insofern dürfte eine gewachsene Kieler Vertretung auf einen motivierten FC treffen und dem Kieler Publikum - mit Unterstützung der Fachschaft Sport von der Christian-Albrecht-Universität - ein spannendes Match präsentieren.

Spielbeginn: 19:00 Uhr 
Spielort: Hein-Dahlinger-Halle

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner