volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln und Develop Athletes

volleyballer.de

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln und Develop Athletes

05.11.2022 • 2. Bundesligen Autor: Dr. Knud Zabrocki, FC Junkersdorf 1946 e.V. 165 Ansichten

Die Zweitligaspielerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln haben am kommenden Wochenende kein Spiel im Terminkalender.

DSHS SnowTrex Köln und Develop Athletes - Foto:  privat

Das Kölner Team mit den Athletiktrainern Kevin Speer (u. 2. v. r.) und Laurin Wiegand (u. 1.v.r.) (Foto: privat)

Nichtsdestotrotz gilt es, sich auf die nun wartenden Aufgaben vorzubereiten. In den zwei folgenden Spielen hat man mit dem letztjährigen Meister Skurios Volleys Borken (Sa, 12.11.2022 um 19:30 Uhr) und dem letztjährigen Vizemeister TSV Bayer 04 Leverkusen (So, 20.11.2022 um 18:00 Uhr) zwei Gegner vor der Brust, die der Mannschaft um Trainer Jimmy Czimek alles abverlangen werden, will man sich in der Spitzengruppe festsetzen. Seit Beginn dieser Saison ist mit Develop Athletes ein Partner für den Athletikbereich gefunden.

Diesen Partner wollen wir heute einmal kurz vorstellen. Zu diesem Zweck haben wir zunächst Kevin Speer, den Gründer und HeadCoach von Develop Athletes (DA) befragt.

Interview

Was bietet DA konkret an? Wann entstand eure Firma?

KS: "2017 noch im Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln gegründet, war es seit Beginn mein Ziel Sportlern jeden Alters, Leistungslevel & Geschlecht eine professionelle Trainingsbetreuung anbieten zu können. Mittlerweile haben wir seitdem mit über 300 Athleten aus mehr als 11 Nationen zusammengearbeitet und betreuen diese entweder aus der Ferne mit der Trainingsplanung oder auch vor Ort mit ausgiebigen Leistungsdiagnostiken und Athletiktraining. Mittlerweile sind wir ein Team aus drei Trainern geworden und hoffen weiter zu wachsen."

Wie entstand der Kontakt zum Team von DSHS SnowTrex Köln?

KS: "Der erste Kontakt entstand als wir im Sommer eine Leistungsdiagnostik für das Team durchführen durften. Damals noch im Rahmen eines ersten Tests, um unsere Datenbank zu erweitern, so entstand daraufhin ein intensiverer Austausch mit Trainer Jimmy Czimek, der dann in der langfristigen Zusammenarbeit mündete."

Was sind Eure Ziele? Was wollt ihr gemeinsam erreichen?

KS: "Unser oberstes Ziel im Athletiktraining ist neben dem Aufbau der Leistungsfähigkeit, die Spielerinnen möglichst verletzungsfrei durch die Saison zu führen. Insbesondere Volleyball mit seinen vielen kurzen, maximal-explosiven Aktionen stellt besondere Herausforderungen an den Körper der Spielerinnen. Wir möchten besonders verletzungsanfällige Strukturen darauf vorbereiten und für einen soliden Fitnessstand über die ganze Saison sorgen."

Wie ist eure gemeinsame Arbeit gegliedert?

KS: "Wir haben von der Mannschaft & Jimmy die Chance bekommen montags und donnerstags für jeweils eine Stunde mit dem Team arbeiten zu dürfen. Dabei fokussieren wir uns montags mehr auf das Krafttraining, donnerstags auf ein eher schnelligkeitsfokussiertes Training. Besonders in Letzterem versuchen wir nun zunehmend positionsspezifischer zu arbeiten, da jede Position natürlich seine eigenen Anforderungen an den Körper stellt. Zudem stellen wir jeder Spielerin, die außerhalb des Trainings noch trainieren möchte, Trainingspläne zur Verfügung."

Wie messt ihr den Status/die Erfolge?

KS: "Einmal monatlich versuchen wir über kurze Leistungsdiagnostiken mit Kraftmessplatten & Lichtschranken die Fortschritte in der Sprung- & Sprintleistung zu messen. Am Ende zählt jedoch nur das Ergebnis am Spieltag und da hoffen wir natürlich auf eine weiterhin erfolgreiche Saison!"

Der Trainer zum Athletiktraining

Auch Trainer Jimmy Czimek äußert sich zur jüngst entstandenen Kooperation positiv: "Ich freu mich sehr, dass wir mit Develop Athletes einen Partner für den Athletikbereich gefunden haben. Der Kontakt kam über Testungen zustande. Kevin (Speer A.d.R.) ist ein ehemaliger Student von mir, der bei mir Beachvolleyballunterricht hatte und sich jetzt im Fitness-/Athletiksektor selbstständig gemacht hat. Wir wollen jetzt in einer Probephase einmal schauen, wie wir Athletiktraining in der 2. Bundesliga mit zweimal Training in der Woche sinnvoll hinbekommen. Ziel ist es das Ganze an zwei Tagen in Kombination zum Training zu machen, selbst wenn ich dann Abstriche im eigentlichen Balltraining machen muss, weil die Spielerinnen durch die Belastungsumfänge von fast 3 Stunden schon früher nicht mehr 100% leistungsfähig sind.

Das versuche ich dann im Balltraining zu kompensieren. Wir wollen schauen, ob es einen Nutzen/Effekt hat, der vielleicht messbar ist, deshalb werden zwischendurch Tests gemacht, um die Istanalyse durchzuführen bzw. Veränderungen sehen zu können. Stück für Stück werden die Coaches noch mehr individualisieren. Was ich zum jetzigen Zeitpunkt schon sagen kann, ist, dass es die beiden (Coaches Kevin Speer und Laurin Wiegand A.d.R.) sehr, sehr gut und mit Leidenschaft machen. Die Spielerinnen machen gerne mit und es macht ihnen Spaß. Das war Grundvoraussetzung, weil es bei uns absolut freiwillig ist, aber es nehmen zur Zeit alle Spielerinnen an."

Stimmen der Spielerinnen

Natürlich sollen auch die Spielerinnen zu Wort kommen, so haben Franziska Kalde und Hannah Bolsius ein Statement zum Training von DA abgegeben:    

 "Seit Saisonbeginn unterstützen uns die Jungs von Develop Athletes nun schon, dass wir fit und möglichst verletzungsfrei durch die Saison kommen. Dabei finden sie immer einen guten Mix aus Kraft- und Stabilitätsübungen, sowie Schnelligkeit und Koordination und können uns mit volleyballspezifischen Ergänzungen und kleinen Wettkampfspielchen im Training immer top motivieren. Auch wenn wir uns im Balltraining zuvor schon gut ausgepowert haben finden sie für jede Spielerin eine passende Intensität im anschließenden Athletiktraining. Danke an euch, Kevin und Laurin, dass ihr uns durch die Saison begleitet und uns sowohl im Training als auch an den Spieltagen in der Halle unterstützt!", so Franziska Kalde zum Athletiktraining.

Hannah Bolsius schlägt in die gleiche Kerbe: "Das Athletiktraining gibt uns allen die Möglichkeit, an unseren individuellen körperlichen Schwächen zu arbeiten und unsere Stärken weiter auszubauen. Ich persönlich bin super froh über die Möglichkeit und denke, dass es ein großer Schritt in die richtige Richtung ist! Die Jungs geben sich auch viel Mühe, sodass es nicht zu trocken ist und wir (meistens ;) ) viel Spaß haben."

Links

Webseite: Develop Athletes

Instagram: developathletes

Facebook: developathletes  

Ausblick

Für die nächsten beiden Spiele warten auf das Kölner Team zwei harte Brocken. Am Samstag, den 12.11.2022 geht es um 19:30 Uhr zunächst auswärts (in der Mergelsberg Sporthalle, Parkstr. 9, 46325 Borken) gegen den Meister Skurios Volleys Borken. Tickets zum Spitzenspiel können hier bestellt werden. Den zugehörigen Stream zum Spiel gegen Borken von Sport1Extra finden ihr hier.

Am Totensonntag, den 20.11.2022 (18 Uhr) wartet auf die Kölner Zuschauer das Derby gegen TSV Bayer 04 Leverkusen in der Deutsche Sporthochschule Köln, Halle 22 (Am Sportpark Müngersdorf 6, 50933 Köln). Tickets für das Derby können online hier erworben werden. Falls ihr das Derby nur im Stream verfolgen wollt/könnt, dann schaut hier.

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner