volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Nichts zu holen gegen Giesen

volleyballer.de

Bundesligen: Nichts zu holen gegen Giesen

27.10.2022 • Bundesligen Autor: VC Olympia ´93 Berlin e.V. 374 Ansichten

Schon vor dem Spielbeginn musste die Nachwuchsmannschaft des VC Olympia dabei die erste Hiobsbotschaft verkraften.

Nichts zu holen gegen Giesen - Foto:  Frank Ziegenrücker

VCO vs Helios Grizzlys Giesen (Foto: Frank Ziegenrücker)

Kapitän und Zuspieler Milan Kvrzic sowie Diagonalangreifer Joscha Kunstmann mussten angeschlagen passen und konnten nicht spielen.

Im Spiel gegen die Helios Grizzlys Giesen war kein Satzgewinn zu holen. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit endete die Partie mit 0:3 (21:25, 18:25, 17:25)

Wie schon vor einer Woche hatte der VCO Schwierigkeiten zu Beginn des Spiels in die Partie zu finden. Schnell konnten sich die Giesener auf 16:12 und 21:13 absetzen, so dass die Mannschaft des VCO den ganzen Satz über im Hintertreffen war. Folgerichtig ging der erste Satz nach 27 Minuten mit 25:21 an die Grizzlys Giesen.

Den zweiten Durchgang konnten die jungen Nachwuchstalente zunächst ausgeglichener gestalten. Motiviert und konzentriert konnte sich die Mannschaft von Trainer Dan Ilott im Angriff deutlich steigern. Bis zur Mitte des Satzes konnte sich keines der Teams deutlicher absetzen. Doch eine starke Aufschlagserie von Außenangreifer Jori Mantha brachte die Giesener wieder in Front und so endete der Satz mit 19:25 aus Sicht des VCO.

Die Geschichte des dritten Satzes ist schnell erzählt. Dem VCO Nachwuchs gelang es nicht mehr sich zurück in das Match zu kämpfen und so spielten die Helios Grizzlys Giesen ihr Routine aus und gewannen den Satz über die Stationen 8:5 und 16:10 zu den technischen Auszeiten letztendlich klar und deutlich mit 25:17. 

Wertvollste Spieler der Partie wurden auf Seiten der Helios Grizzlys Giesen Lorenz Karlitzek und auf Seiten des VC Olympia Berlin Libero Tim Türpe.

Für die Mannschaft des VC Olympia Berlin geht es bereits am kommenden Sonntag weiter. Dann steht das schwere Auswärtsspiel bei den SWD Powervolleys Düren auf dem Programm. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in der Arena Kreis Düren und das Spiel kann wieder wie gewohnt über den kommentierten Stream online auf Spontent im Bounce House live verfolgt werden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner