volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ordentliche Generalprobe von NawaRo

volleyballer.de

Bundesligen: Ordentliche Generalprobe von NawaRo

22.10.2022 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 258 Ansichten

Trotz Verletzungssorgen präsentierte sich NawaRo Straubing beim letzten Test vor dem Saisonstart mit einer ordentlichen Leistung. Am Samstag unterlagen die Niederbayern dem Ligakonkurrenten VC Wiesbaden in Altdorf mit 1:3 (25:19, 21:25, 12:25, 21:25).

"Wir haben im ersten Satz aggressiv begonnen", analysierte Straubings Coach Lukasz Przybylak. Die Folge war ein klarer 25:19 Satzerfolg. Bis zur Mitte des Satzes kam jedoch Wiesbaden immer besser in Schwung. "Da haben wir dem Druck der Wiesbadenerinnen nachgegeben." Von da an kontrollierten die Hessen das Geschehen und sicherten sich die Sätze zwei und drei (21:25, 12:25), Doch zur Mitte des vierten Satzes fand NawaRo wieder ins Spiel. "Das hat mich sehr gefreut, da wir trotz unserer Personalsorgen das Spiel wieder eng gestalten konnten." Zwar ging der vierte Satz mit 21:25 verloren, jedoch konnte NawaRo am Ende noch einen deutlichen Rückstand aufholen und so mit einem guten Gefühl das Spiel beenden.

"Heute waren unsere Wechselmöglichkeiten zu gering", so Przybylak. Neben der erkrankten Libera Amber de Tant konnte auch Mittelblockerin Shealyn McNamara nach ihrer Gehirnerschütterung noch nicht mitwirken. "Wir hoffen, dass beide zum Saisonstart wieder dabei sein können", gibt sich der Trainer zuversichtlich, dass sein Kader bald wieder gefüllt ist. Bis dahin sollten dann auch die Erkältungen und kleineren Beschwerden, welche einige Spielerinnen im Team haben auch wieder auskuriert sein. So war unter der Woche ein reguläres Training nur mit Unterstützung von Spielerinnen aus dem Regionalliga-Team möglich. "Unser Dank gilt hier dem Coach und den Spielerinnen, die uns unter der Woche ausgeholfen haben."

Mit dem Spiel in Altdorf endete die Vorbereitungsphase für NawaRo. "Jetzt gilt es alle Konzentration auf das erste Spiel in Aachen zu legen. Alle Teams startet vom gleichen Platz aus. Alles ist möglich! Auch wenn wir ein paar Probleme haben, werden wir trotzdem Spaß am Volleyball und um jeden Punkt kämpfen, damit unsere Fans stolz auf uns sein können", verspricht der Coach von Beginn an bedingungslosen Einsatz in jedem Ballwechsel der Saison.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner