volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Niederlage im Derby

volleyballer.de

Bundesligen: Niederlage im Derby

21.10.2022 • Bundesligen Autor: VC Olympia ´93 Berlin e.V. 290 Ansichten

Am gestrigen Donnerstag fand das Hinspiel gegen die Nachbarn aus Königs Wusterhausen in der Landkost Arena Bestensee statt.

Niederlage im Derby - Foto:  Frank Ziegenrücker

Joscha Kunstmann (Foto: Frank Ziegenrücker)

Das gegnerische Team konnte sich in diesem Duell mit einem klaren 3:0 Sieg durchsetzen.

Der VCO Berlin konnte anfangs nicht so richtig in das Spiel gegen das Brandenburger Team hineinfinden. Nach einem Rückstand von 4:0 folgte die erste Auszeit Bundestrainer Dan Ilott. Nach einem Zuspielwechsel von Milan Kvrzic zu Djifa Amedegnato und der Einwechslung von Laurenz Welsch auf der Annahme Außen Position konnten wieder ein Paar Punkte gut machen. Jedoch musste der erste Satz deutlich mit 25:12 verloren gegeben werden.

Auch in den zweiten Satz hatten die jungen Wilden Probleme in den Satz zu finden und somit gingen die Mannschaften mit einem 8:3 für KW in die erste Technische Auszeit. Bei einem Spielstand von 17:11 folgte von Trainer Dan Ilott einen Doppelwechsel mit Djifa Amedegnato und Maximilian Nissen, welcher dem VCO Berlin neue Energie schaffte. Aber auch in diesem Satz schaffte es das Team mittels starken Aufschlagdruck die Annahme der jungen Spieler zu verunsichern und setzten sich schlussendlich mit 25:17 im zweiten Satz durch.

Im dritten und letzten Satz schaffte es endlich das Berliner Team gut in den Satz zu starten und konnten sich ebenfalls eine kleine Führung von 7:9 erkämpfen. Doch KW ließ sich davon nicht unterkriegen und sorgte wieder einmal mittels hohen Aufschlagdruck sich die Führung wieder zurück zu erobern. Am Ende gewann musste sich das junge Berliner Team im letzten Satz mit 25:16 geschlagen geben. Besonders der hohe Aufschlagdruck und die wenigen Aufschlagfehler auf seitens Königs Wusterhausen sorgten in diesem Spiel für das eindeutige Ergebnis von 3:0.

MVP in dem Spiel wurden auf Seiten des VCO Berlins Joscha Kunstmann und auf Seiten der Netzhoppers Königs Wusterhausen Theo Timmermann.

Am nächsten Mittwoch, den 26. Oktober, geht es für die Jungs vom VCO Berlin zuhause weiter gegen die Helios Grizzlys aus Giesen. Spielbeginn ist 18 Uhr in der großen Halle im Sportforum Hohenschönhausen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner