volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Gastspiel in der Domstadt

volleyballer.de

2. Bundesligen: Gastspiel in der Domstadt

21.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: BSV Ostbevern 1923 e.V. 291 Ansichten

Im dritten Jahr ihrer Zweitligazugehörigkeit gastieren die 1. Damen erstmals bei DSHS Snowtrex Köln. Zwar waren die Kölnerinnen natürlich auch 2019/20 und 2020/21 im Bundesligaunterhaus vertreten, jedoch gab der Meister der Jahre 2017 und 2018 nur in der Beverhalle seine Visitenkarte ab - die Rückspiele fielen den jeweiligen Saisonabbrüchen zum Opfer.

Gastspiel in der Domstadt - Foto:  Karl-Heinz Kock

Der BSV-Jubel, nach dem der 0:2-Satzrückstand gegen Essen zum 3:2 gedreht worden war (Foto: Karl-Heinz Kock)

Seit Jahren gehört die Mannschaft von DVV-A-Trainer-Ausbilder Jimmy Czimek zu den Spitzenteams der Liga. In diesem Jahr, so lässt Teammanager Thomas Barthel in der Saisonvorschau anklingen, will man wieder den Titelgewinn angreifen: "Wir waren lange genug Zweiter und Dritter?!" Dazu hat das Team eine ausgewogene Mischung aus Meisterinnen der Jahre 2017/2018 und jungen, hochtalentierten Spielerinnen einer neuen Generation. Die ersten beiden Saisonpartien gewann man klar mit 3:0 (gegen Essen und Schwerin), am vergangenen Samstag zog man allerdings in Stralsund mit 0:3 den Kürzeren, so dass die Domstädterinnen erstmal zu Tabellennachbarn der Ostbeverner Damen geworden sind. BSV-Coach Dominik Münch sieht die Kölner Rolle eines Titelfavoriten dennoch nicht in Frage gestellt: "Zum einen hat Stralsund stark aufgetrumpft, zum anderen fehlten Köln im Außenangriff zwei Garanten für Qualität und Stabilität. Das war an dem Tag zu viel. Ich erwarte, dass Köln gegen den Aufsteiger BSV direkt wieder auf Kurs kommen will."

Der BSV hat zwei spielfreie Wochenenden hinter sich. Um den Rhythmus zu halten, gab es zur Halbzeit der Pause ein Testspiel gegen den USC Münster II (2:2). Unglücklicherweise stand die Köln-Vorbereitung anschließend nicht gerade unter einem guten Stern: Mehrere Spielerinnen mussten krankheitsbedingt mit dem Training aussetzen oder kürzer treten. Der Einsatz von Hannah Hattemer am Samstag ist noch sehr fraglich, die anderen Erkrankten sollten die Reise nach Köln aber zumindest mitmachen können. Mittelblockerin Sophia Fallah ist nach Finger-OP allerdings ohnehin noch nicht einsatzfähig. Dennoch will sich der BSV bei seinem ersten Gastspiel beim Liga-Dino nicht verkriechen, sondern die Herausforderung annehmen. "Wir wollen unsere Moral aus dem Essen-Spiel mitnehmen und auch bei hartem Gegenwind den Kopf hoch behalten", formuliert es Dominik. "Klar sind wir der Underdog, aber die Rolle ist uns nicht unangenehm."

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner