volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Souveräner Heimsieg trotz Fehlstart.

volleyballer.de

2. Bundesligen: Souveräner Heimsieg trotz Fehlstart.

17.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: 1. VC Essen-Borbeck 1979 255 Ansichten

Der 3:1 Sieg gegen VCO Berlin bringt dem VC Allbau Essen die Minimalausbeute von drei Punkten.

Souveräner Heimsieg trotz Fehlstart. - Foto:  VC Allbau Essen/Tom Schulte

Drei von sechs Punkten sind zu wenig nach dem schwachen Saisonstart. (Foto: VC Allbau Essen/Tom Schulte)

VC Allbau Essen - VCO Berlin 3:1 (17:25, 25:15, 25:16, 25:18)

Die jungen Wilden von VCO Berlin legten los wie die Feuerwehr, führten vom Start weg teilweise deutlich und gingen mit 0:1 in Führung. Bis hierhin waren die Essener Volleyballerinnen noch gar nicht im Spiel angekommen. Das sollte sich für die folgenden drei Sätze deutlich ändern. Druck im Aufschlag und eine ordentliche Block-Abwehr Arbeit sorgten gemeinsam mit einer stabilen Annahme für drei souveräne Satzgewinne.

Für die #pottperlen spielten am Samstag: Lara Drölle, Natalie Wolter, Carlotta Strube, Lisa Schreiner, Isabelle Zwingmann, Sina Allzeit, Luzie Wiedeking, Alisha Ossowski, Lena Bernhard, Gianna Limmroth und Sina Bruder. Nicht eingesetzt wurden Maren Mäß, Giulia Formaggioni und Svenja Mumm. Lea Adolph musste verletzungsbedingt passen.

Die goldene MVP-Medaille bekam Zuspielerin Lara Drölle nach dem Spiel verliehen. Bei den Gästen wurde Außenangreiferin Finja Heins mit der silbernen MVP-Ehrung ausgezeichnet.

Nach dem erneut spielfreien Wochenende empfängt der VC Allbau Essen am 30. Oktober um 16:00 Uhr SSC Schwerin 2 in der Sporthalle "Am Hallo".

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner