volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Blue Volles wollen Punkte mitnehmen

volleyballer.de

2. Bundesligen: Die Blue Volles wollen Punkte mitnehmen

13.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 276 Ansichten

Der Sieg im Regionalpokalfinale gegen den VC Dresden und der damit verbundene Einzug ins Achtelfinale um den DVV-Pokal, wo der Deutsche Meister Berlin Recycling Volleys der Gegner sein wird, ist Geschichte und die Blue Volleys müssen sich am Sonnabend wieder im Tagesgeschäft der 2. Bundesliga Süd beweisen.

Die Blue Volles wollen Punkte mitnehmen - Foto:  Niklas Kubitz Photography

Blue Volleys Gotha (Foto: Niklas Kubitz Photography)

Das wird in der Barockstadt Delitzsch keine leichte Aufgabe, denn dort ist es für alle Teams erfahrungsgemäß immer schwer, zu bestehen. Eine große Rolle spielt dabei sicherlich auch die wegen ihrer Enge auch scherzhaft "Schuhkarton" genannte Spielhalle des Gymnasialen Sportvereins. Hinzu kommt ein begeisterungsfähiges und fachkundiges Publikum, dass seine Jungs auf dem Feld lautstark unterstützt. Das bekamen auch die Gothaer im Vorjahr zu spüren als man in Delitzsch mit 1:3 verlor.

Die Gastgeber warten in dieser Saison nach drei Spieltagen noch auf den ersten Sieg, konnten aber beim heimstarken TSV Mimmenhausen zumindest einen Punkt einfahren. Umso mehr werden die Sachsen versuchen im Ostderby gegen Gotha zu siegen.

 

Doch darauf sind die Gothaer vorbereitet. "Wir wissen, was uns dort erwartet und denken, dass wir gut vorbereitet sind", gab sich Gothas Trainer Jonas Kronseder vorsichtig optimistisch.

 

Bekanntermaßen sind die Delitzscher besonders über die Mitte gefährlich. Hier gilt es für die Blue Volleys anzusetzen und mit viel Aufschlagdruck den Spielaufbau des Gegners schon im Ansatz zumindest zu erschweren. Zumal bei den Hausherren der erfahrene Zuspieler Pardini Glaser nicht mehr dabei ist.

 

Bei den Gästen wird auch diesmal wieder Spencer Fredrick, obwohl immer noch mit etwas Trainingsrückstand, wie schon im Pokal auf der Diagonalposition beginnen. Wer auf den Außenposition in der Anfangsformation steht, will Kronseder von den letzten Trainingseindrücken und der Videoanalyse des Gegners abhängig machen.

Einen Wechsel wird es aber auf der Mittelblockerposition geben, wo Tomasz Gorski aus privaten Gründen fehlen wird. Ob der am Finger verletzte Elias Götze oder aber Nachwuchsspieler Justus Krauße dessen Part neben Felix Lesche übernimmt, entscheidet sich erst am Spieltag.

 

Wie immer ist auch diese Partie im Livestream auf www.sportdeutschland.tv zu sehen.

 

 

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner