volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BADEN VOLLEYS mit Vorfreude nach Schwaig

volleyballer.de

2. Bundesligen: BADEN VOLLEYS mit Vorfreude nach Schwaig

13.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: Philipp Schätzle, SSC Karlsruhe 296 Ansichten

Mit der Qualifikation für das DVV-Achtelfinale am vergangenen Wochenende haben die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe sich das Bonbon der Saison gesichert: Der VfB Friedrichshafen, seines Zeichens Titelverteidiger, Rekordmeister und -Pokalsieger, kommt am 5.

BADEN VOLLEYS mit Vorfreude nach Schwaig - Foto:  Michael Chaussette

Die BADEN VOLLEYS wollen auch in Schwaig ihr Spiel durchziehen (Foto: Michael Chaussette)

November zum Pokaltanz nach Karlsruhe. In der Lina-Radke-Halle wird das Volleyball-Highlight stattfinden und mehr als 1.000 Volleyball-Fans können dabei sein (Tickets gibt es übrigens ab Sonntag, 18:00 Uhr, über www.heissaufvolleyball.de). 

Im Pflichtprogramm der Liga kommen jetzt auf die BADEN VOLLEYS harte Zeiten zu. Die Topteams unter den Jägern des amtierenden Meisters bitten zum Tanz. Zum Auftakt des heißen Volleyball-Herbstes muss die Mannschaft von Chefcoach Antonio Bonelli zum SV Schwaig. "Er gehört definitiv zu meinen Top-Teams der Liga und es ist immer schwierig in Schwaig erfolgreich zu sein. Wir wollen aber unseren Lauf fortsetzen und auch diesmal werden wir uns sehr genau auf diesen Gegner vorbereiten", sagt Bonelli. Aktuell steht der Vorjahresvierte aus Franken wieder auf dem vierten Platz. Zwei Siegen in der Liga steht eine Niederlage gegenüber. Genau diese gab es zum Saisonauftakt völlig überraschend gegen den TuS Kriftel - und das noch zuhause, wo sie eigentlich eine Macht sind. Doch dann ging es in die Siegerspur, die am vergangenen Wochenende auch den Gewinn des Regionalpokals Südost beinhaltete. 

"Nach der Pleite gegen Kriftel war die Mannschaft schnell wieder auf den Beinen", verrät der Schwaiger Coach Milan Maric. "In den letzten drei Spielen haben wir auf unserem erwarteten Niveau gespielt und ich wünsche mir, dass wir noch oft auf diesem Niveau spielen." Doch für das Spiel gegen die BADEN VOLLEYS muss alles für die Franken alles passen. "Es ist keine Überraschung wenn ich sage, dass Karlsruhe wieder der Favorit ist, wenn es um die Meisterschaft geht. Eine spezielle Taktik ist gegen Karlsruhe schwer durchzusetzen, denn Sie haben nicht nur eine starke Sechs, sondern auch einen breiten Kader", weiß der erfahrene Coach. "Wir werden versuchen, Sie mit aggressiven Aufschlägen unter Druck zu setzen, damit unser Block und unsere Abwehr - welche unsere Stärken sind - die Angriffe parieren. Aber um einen Sieg zu erringen, muss unser gesamtes Spiel gut funktionieren und gegen Karlsruhe ist es schwer, so ein Niveau das ganze Spiel über zu halten", so Milan Maric weiter. 

Dass der SV dazu aber in der Lage ist, weiß aber auch der Karlsruher Coach Antonio Bonelli, der beim kommenden Gegner genau hingeschaut hat. "Die Höhe der Schwaiger Siege wundert mich nicht, eher die bisherige Niederlage - aber sie haben ihre Lehre daraus gezogen, etwas umgestellt und sind deshalb noch stärker einzuschätzen. Dazu kommt viel Erfahrung auf deren Seite. Bei uns gibt es einige hungrige junge Wilde - freuen uns schon deshalb sehr auf das Spiel", so Antonio Bonelli weiter. Und da geht es ihm wie Milan Maric, der sich auch sehr auf das Spiel und eben Antonio Bonelli und einen "solch guten Gegner" freut. Diese Vorfreude auf das Match am Samstag in Schwaig bei Nürnberg ist doch die beste Vorraussetzung für das Topspiel der zweiten Volleyball Bundesliga Süd.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner