volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
GRIZZLYS wollen den zweiten Sieg einfahren

volleyballer.de

Bundesligen: GRIZZLYS wollen den zweiten Sieg einfahren

13.10.2022 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 314 Ansichten

Am kommenden Samstag spielen die Helios GRIZZLYS Giesen ihr erstes echtes Heimspiel in der Hildesheimer Volksbank-Arena.

GRIZZLYS wollen den zweiten Sieg einfahren - Foto:  Stefan Saltzmann

Die GRIZZLYS freuen sich auf ihr erstes Heimspiel (Foto: Stefan Saltzmann)

Am letzten Wochenende holten sie sich mit ihrem 3:2 Auswärtssieg gegen die Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee bereits die ersten 2 Punkte der Spielzeit. Das erste Spiel vor heimischem Publikum der Bundesliga-Saison 2022/2023 bestreiten die GRIZZLYS am Samstag um 17:30 Uhr gegen den TSV Haching München.

Zwei Wochen zuvor besiegten die Giesener das junge Münchner Team im Spiel um Platz 7 des Bounce House Cup. Nach einer souveränen Leistung deuteten die Giesener in dieser Partie ihre Leistungsfähigkeit bereits an. Nun gilt es für die GRIZZLYS ihren 3:0 Sieg zu wiederholen. Itamar Stein, Trainer der GRIZZLYS, sagt zum Spiel am Wochenende: "Wir sind freuen uns sehr auf unser erstes Heimspiel und hoffen auf lautstarken Support von unseren Fans und den Sport-Freunden aus Hildesheim und Umgebung. Wir wollen ein starkes Spiel abliefern und uns damit den zweiten Sieg der Saison sichern. Unterhaching hat ein gutes Team und wir müssen fokussiert und motiviert in die Partie gehen."

Der TSV Haching München traf im ersten Spiel der Saison direkt auf den letztjährigen Meister, die BERLIN RECYCLING Volleys. Die Mannschaften trennten sich wenig überraschend mit einem 3:0 (25:21; 25:15; 28:26) Sieg für die hochfavorisierten Berliner. Die Bayern zeigten in diesem Spiel jedoch über weite Strecken eine gute Leistung. Im 3. Satz konnten sie dem Rekordmeister fast einen Satz abnehmen. Dabei bekamen die Außenangreifer Quentin Zeller und Jere Heiskanen, sowie Zuspieler Marcell Mikulass-Koch viel Spielzeit. Mit allein neun Spieler des Jahrgangs 2000 und jünger sind die Hachinger ein sehr junges Team, das ganz offensichtlich noch viel Potential in sich trägt. Unterstützt werden die jungen Spieler von erfahrenen Spielern wie Philipp Schumann, Quentin Zeller und Mohamed Chefai. Im Spiel gegen den Hauptstadtklub mussten sie auf die Spieler Daniel Günther, Juro Petrusic und Eric Paduretu verzichten. Ob die drei gegen die GRIZZLYS wieder auf dem Feld stehen können, bleibt abzuwarten.

Für die Helios GRIZZLYS Giesen ging es am Wochenende nach Brandenburg. Traditionsgemäß starteten sie mit einem Tie-Break-Duell gegen die Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee in die Saison. Nach fünf engen Sätzen konnten die GRIZZLYS das Spiel für sich entscheiden und holten damit zwei Punkte. Im Vergleich zum Bounce House Cup hatte sich die Abstimmung von Zuspiel und Angriff bereits deutlich verbessert. Auch im Aufschlag und der Blockarbeit konnten die GRIZZLYS überzeugen. Neuzugang Jakob Günthör spielte stark auf und wurde dank seiner souveränen und effektiven Leistung zum wertvollsten Spieler der Partie gewählt.

Das Spiel wird am Samstag ab 17.30 Uhr LIVE und kostenfrei auf www.twitch.tv/spontent übertragen. Um 16.30 Uhr startet die Vorberichtserstattung, bis es für die Mannschaften dann ab 17.30 Uhr ernst wird. Wer LIVE vor Ort dabei sein will kann über www.ticketmaster.de oder die Hildesheimer Vorverkaufsstellen noch Tickets erwerben. Ab 16 Uhr ist Einlass.  

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner