volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Karlsruhe hält sich weiter schadlos

volleyballer.de

2. Bundesligen: Karlsruhe hält sich weiter schadlos

04.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: SSC Karlsruhe 308 Ansichten

Die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe haben im vierten Spiel den vierten Sieg eingefahren.

Karlsruhe hält sich weiter schadlos - Foto:  Michael Chaussette

Die deutlich verbesserte Annahme ab Satz 2 setzte den Grundstein zum Sieg. (Foto: Michael Chaussette)

Gegen den TSV Mühldorf taten sich die Badener anfangs zwar schwer, konnten sich jedoch in der Folge steigern und letztlich ungefährdet mit 3:1 (20:25, 25:17, 25:20, 25:21) gewinnen.

Beide Teams gingen ersatzgeschwächt in die Partie. Karlsruhe musste auf die erkrankten Laurin Derr und Alex Benz sowie den beruflich verhinderten Oliver Chudoba verzichten, während Mühldorf gar nur zu neunt und ohne ihren Trainer Michael Mayer an. Trotz der vermeintlich klaren Favoritenrolle - Karsrluhe auf Tabellenplatz 1, Mühldorf auf Platz 12 - mahnte der Karlsruher Cheftrainer Antonio Bonelli seine Mannen vor der Partie zur Vorsicht, die Spiel- und Aufschlagstärke der Oberbayern ist mittlerweile ligaweit bekannt.

Trotz aller Warnungen und Vorbereitung trat im ersten Satz genau das ein, was Bonelli eigentlich verhindern wollte. Mühldorf gab im Aufschlag alles - und traf meistens. Die Karlsruher Annahme wirkte verunsichert und produzierte zu viele direkte Fehler. Auch in der Abwehr schafften es die Hausherren im ersten Satz nicht, sich auf die variablen Angriffe mit eingerollten Bällen und Ableger der Mühldorfer einzustellen. Folgerichtig ging der Durchgang vollkommen verdient an die Gäste.

In der Satzpause schien Bonelli dann die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Annahme war in der Folge deutlich stabiler, zudem konnte Mühldorf den Aufschlagdruck nicht mehr ganz aufrecht erhalten. Der an diesem Abend bestens aufgelegte und später als MVP ausgezeichnete Tobi Hosch konnte nun endlich nach Belieben die Bälle verteilen und schaffte durch ein sehr variables Spiel eine gute Situation nach der anderen für seine Angreifer. Diese hatten gegen oftmals nur einen Einerblock meist keine Mühe, die eigene körperliche Überlegenheit in Punkte umzumünzen. Auch im eigenen Aufschlag und im Block- Abwehrverbund lief nun wieder mehr zusammen, sodass die BADEN VOLLEYS nun Kontrolle übernommen hatten. Mühldorf gab jedoch nicht auf und hielt gut mit, sodass die Zuschauer über die kommenden drei Sätze ein gutes und attraktives Volleyballspiel zu sehen bekamen. Karlsruhe ließ jedoch nichts mehr anbrennen und sicherte sich die Sätze zwei, drei und vier souverän.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner