volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ein (fast) perfektes Wochenende

volleyballer.de

2. Bundesligen: Ein (fast) perfektes Wochenende

28.09.2022 • 2. Bundesligen Autor: Volker Dewes, SSC Freisen Sport- und Spielclub e.V. 315 Ansichten

Samstag Bundesliga - Sonntag Pokalfinale. Der SSC Freisen hatte am vergangenen Wochenende ein Mammutprogramm zu stemmen und löste dies, dank seiner zahlreichen Helfer und Freiwilligen, mit Bravour. Am Samstag empfing das Team von Headcoach Brigitte Schumacher den sicherlich leicht favorisierten TV Planegg-Krailing in der Bruchwaldhalle.

Ein (fast) perfektes Wochenende - Foto:  Volker Dewes

Freisen jubelt über fünften Pokalsieg in Folge (Foto: Volker Dewes)

Das Team aus dem Landkreis München wird, so Teammanager Volker Dewes, am Saisonende sicherlich im ersten Tabellendrittel zu finden sein. Es entwickelte sich eine hochklassige, dramatische und intensive Partie, die der SSC Freisen trotz des Ausfalles von Top-Mittelblockerin Krystsina Bustamante-Lapko, Sabine Weiß und Linda Kiefhaber jederzeit offen gestalten konnte und am Ende nur hauchdünn mit 14:16 im Tiebreak verlor. Es war ein Spiel auf sehr hohem Niveau, welches die 180 Zuschauer in der gut gefüllten Bruchwaldhalle permanent begeisterte. Leider agierte das Schiedsgericht nicht auf diesem Level und traf desöfteren, insbesondere gegen Ende der jeweiligen Sätze und am Ende des Tiebreaks, die ein oder andere Entscheidung zu Ungunsten der Heimmannschaft. Ansonsten war das Spiel eine Werbung für den Volleyball und hatte eigentlich zwei Sieger verdient. 

Nur einen Tag später war der SSC Freisen Ausrichter des diesjährigen Finales um den Saarlandpokal. Hier war der SSC eindeutig Favorit gegen die 2. Mannschaft der Prowin Volleys TV Holz, die in der Oberliga RPS antritt. Die  Hausherrinnen waren vor 250 Zuschauern, darunter auch etliche Ehrengäste, jederzeit hoch überlegen und konnten in knapp einer Stunde das Spiel mit 3:0 gewinnen. Das junge Holzer Team kämpfte jedoch beherzt um jeden Ball und enttäuschte keinesfalls. Die unglückliche Auslosung führte dazu, dass das vorweggenommene Endspiel der beiden stärksten Mannschaften des Saarlandes, SSC Freisen gegen Prowin Volleys TV Holz 1 aus der Dritten Liga, bereits im Viertelfinale stattgefunden hatte. Auch dort hatte der SSC mit 3:0 deutlich gewonnen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner