volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Schwerer Gang im ersten Heimspiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Schwerer Gang im ersten Heimspiel

22.09.2022 • 2. Bundesligen Autor: TSGL Schöneiche e.V. 105 Ansichten

Am kommenden Samstag um 19:00 Uhr empfängt die TSGL Schöneiche in der 2. Volleyball-Bundesliga Nord im ersten Zweitliga-Heimspiel seit 5 Jahren in der Lehrer-Paul-Bester-Halle einen der designierten Meisterschaftsfavoriten, den PSV Neustrelitz.

Schwerer Gang im ersten Heimspiel - Foto:  Anja Müller

Schöneiche will im ersten Heimspiel öfter jubeln als zum Saisonauftakt in Bitterfeld (Foto: Anja Müller)

Auftaktniederlage abhaken

Das Auftaktprogramm des Aufsteigers vom Berliner Stadtrand könnte kaum schwerer sein. Nach der ersten deutlichen Auswärtsniederlage am vergangenen Sonnabend beim letztjährigen Ligavierten in Bitterfeld, stellt sich nur eine Woche später im ersten Heimspiel nun gleich der Dritte der Vorsaison an der Schöneicher Dorfaue vor.

Dabei wird es für die Männer des neuen TSGL-Trainers Vladimir Kapris vor allem darauf ankommen, den vergebenen Chancen des Auftaktmatches nicht mehr nachzutrauern, sich voll und ganz auf den neuen Gegner zu fokussieren und mit Herz und Leidenschaft vor den eigenen Fans um jeden einzelnen Punkt zu kämpfen.

Neustrelitz hat sich noch verstärkt

Ein schwerer Gang wird es dabei für die junge Schöneicher Truppe ohnehin, denn die Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern zählt in Fachkreisen zum engeren Favoritenkreis um die Meisterschaft. Das Team des US-amerikanischen Trainers Jonathan Kendrick Scott konnte u.a. einen der besten Diagonalangreifer aus der 1. Bundesliga, den Linkshänder Johannes Mönnich in die Residenzstadt locken, der sicher in einigen Partien allein schon den Unterschied ausmachen dürfte.

Aber Bange machen gilt in Schöneiche nicht. Und so fiebern sicher nicht nur die Spieler, Trainer und Verantwortlichen, sondern auch die Schöneicher Fans der Heimpremiere ihrer Aufstiegshelden entgegen. Auf Grund des zu erwartenden Zuschauer-Andrangs wird darum gebeten, dass vor allem die designierten Dauerkartenkäufer rechtzeitig vor Spielbeginn erscheinen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner