volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Saisonauftakt in der 2.Bundesliga

volleyballer.de

2. Bundesligen: Saisonauftakt in der 2.Bundesliga

21.09.2022 • 2. Bundesligen Autor: TSV Unterhaching 1910 e.V. 333 Ansichten

Die Hachinger Volleyballerinnen  müssen sich im ersten Spiel der Saison dem SSC Freisen 3:0 geschlagen geben.

Saisonauftakt in der 2.Bundesliga - Foto:  Carolin Januschke

Hasen nach dem Spiel gegen den SSC Freisen (Foto: Carolin Januschke)

Am Sonntag um 16:00 empfing das Team aus Unterhaching  vor gut gefüllten Tribünen  den  SSC Freisen   zum Saisonauftakt in der zweiten Volleyball Bundesliga. 

Die Hasen starten mit Theresa Hebel auf der Zuspielposition,  Nadine Sandtner  und Johanna Diepold auf Mitte und Marina Frank als Libera,  Celina  Krippahl   und Milena Geist im Außenangriff und Caro  Januschke  auf der Diagonalposition.  Der Beginn des ersten Satzes gestaltet sich ausgeglichen, bevor ein kleiner Durchhänger die Hasen in der Mitte des Satzes aus dem Konzept bringt und den Mädels aus Freisen erlaubt, unbedrängt mit 18:25 abzuschließen. 

Mit  Dina  Weydert  und ansonsten  unveränderter Startaufstellung gehen die Hachinger Volleyballerinnen in den zweiten Satz.  Hier gelingt es den Hasen schon besser,   ihr eigenes Spiel durchzuziehen , wenngleich  sie sich das Leben durch viele Eigenfehler, vor allem in Aufschlag, selbst schwer machen.   Eine fulminante Endphase lässt den zweiten Satz noch einmal spannend werden, bevor auch der dann mit 24:26 an die Saarländerinnen abgegeben werden muss. 

Auch im dritten Satz finden die  Hachingerinnen  leider nicht ganz in ihre Spur und finden zu wenig Lösungen gegen das einfache, aber konsequente Spiel der Mädels aus Freisen. Letztendlich geht auch dieser dritte und letzte Satz knapp an den Gegner (23:25).

So  klar, wie das  Ende rgebnis klingt, war das Spiel  dann doch  keinesfalls. Die Hasen hatten  durchaus Chancen , das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen, denn vor allem die  letzten  beiden Sätze gingen nur knapp an die Saarländerinnen. Doch am Ende hatten die Gäste doch das stabilere Nervenkostüm und  konnten  das Spiel für sich  entscheiden. 

Der MVP des Tages auf Seiten der Hasen wird unsere Caro  Januschke , die zwar durch den  Freisener  Block gut gedeckt wird, es aber immer wieder schafft, sich sprung- und schlaggewaltig durchzusetzen.

Die nächste Chance auf einen Sieg wartet schon am kommenden Samstag, 24.09.2022 in Dingolfing, wo die Hasen sich dem Meister der letzten Saison stellen w erden,  bevor es am Sonntag  zum Pokal nach Straubing geht. 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner