volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Blue Volleys erwarten Aufsteiger

volleyballer.de

2. Bundesligen: Die Blue Volleys erwarten Aufsteiger

15.09.2022 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 166 Ansichten

Die Zeit der nahezu zweimonatigen Vorbereitung ist endlich vorbei und es wird wieder ernst für die Gothaer 2.Bundesliga-Volleyballer. Gleich zu Beginn kommt mit dem ASV Dachau, Aufsteiger aus der 3.Liga Ost, ein echter Prüfstein nach Gotha.

Die Blue Volleys erwarten Aufsteiger - Foto:  Niklas Kubitz Photography

Blue Volleys Gotha (Foto: Niklas Kubitz Photography)


Die Gäste aus Bayern setzten sich in der vergangenen Spielzeit gegen einen ebenfalls sehr ambitionierten und starken VC Eltmann durch und schafften nach dem Abstieg 2016 wieder den Sprung in die 2.Bundesliga. .

Damit ist dort ein echter Traditionsverein zurück. Zweimal Deutscher Meister (1995 und 1996), DVV-Pokalsieger 1997, Finalteilnehmer in der Champions-League und zweimal Meister der 2.Bundesliga, diese Daten sprechen für sich.

Nun versuchen sich die Dachauer wieder in der 2.Bundesliga zu etablieren und streben mittelfristig sogar den Aufstieg in die 1.Bundesliga an.

Dafür hat man sich einen prominenten Trainer geholt. Mit dem ehemaligen Zuspieler Patrick Steuerwald steht nun ein 125-facher Nationalspieler an der Seitenlinie, der als Aktiver für Generali Haching und die WWK Volleys Herrsching gespielt hat und zudem in Italien, Polen und Frankreich unterwegs war. Im Vorjahr trainierte er als Chefcoach den TSV Haching.

Die Bayern haben aber auch ihren Spielerkader mit Zugängen aus der 1.und 2.Bundesliga gezielt verstärkt.

 

Die Schützlinge von Trainer Jonas Kronseder und seinem neuen Co-Trainer Robin Schade müssen sich am Sonnabend also auf einen "heißen Tanz" mit einem motivierten Gegner einstellen. Das Trainerteam kennt den Liganeuling kaum und hat nur ein paar Videomitschnitte von Vorbereitungsspielen des ASV.

Aber natürlich wollen auch die Blue Volleys möglichst mit einem Sieg in die neue Saison starten und sind vorbereitet. Die Testspiele, zuletzt gab es dabei am Mittwoch ein 3:1 bei den L.E. Volleys in Leipzig, haben gezeigt, dass die Neuzugänge schon gut integriert sind, Mit Zuspieler Hannes Krochmann, der vom Ligakonkurrenten TV/DJK Hammelburg nach Thüringen wechselte, hat man einen vielversprechenden Mann auf dieser wichtigen Regieposition finden können. Auch auf Außen/Annahme sind mit Matthew Bowers aus Kanada und dem Polen Antoni Piotrowski Spieler gekommen, die die Abgänge gut kompensieren sollten. Zudem ist mit Christoph Aßmann, in der Vorsaison lange verletzt, ein langjähriger Leistungsträger wieder an Bord.

Angeführt wird das Team vom neuen Kapitän Robert Werner.

Leider sind einige der Gothaer Spieler zur Zeit leicht erkrankt, so dass Kronseder am Sonnabend eventuell in der Aufstellung improvisieren muss.

 

Die Gothaer Volleyballanhänger aber können sich auf eine sicherlich interessante und spannende Saison freuen. Derzeit gibt es keine Einschränkungen für den Besuch in der Halle. Und so hoffen die Gothaer Spieler auf möglichst viele Zuschauer und viel Unterstützung von den Rängen.

 

Für Alle, die den Weg in die Ernestiner SH dennoch nicht finden, gibt es zudem wieder den Livestream auf www.sportdeutschland.tv .

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner