volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Saisonstart mit Wiedersehen

volleyballer.de

2. Bundesligen: Saisonstart mit Wiedersehen

13.09.2022 • 2. Bundesligen Autor: Philipp Schätzle 193 Ansichten

Am Samstag starten die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe als amtierender Meister in die neue Saison der zweiten Volleyball-Bundesliga Süd. Mit einem Doppelspieltag gegen die Volley Youngstars Friedrichshafen und den GSVE Delitzsch in eigener Halle beginnt dann die Mission Titelverteidigung. Und vielleicht kommt bis zum Wochenende noch ein weiterer Titel dazu, denn bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres in Karlsruhe am morgigen Dienstag sind die SSC-Riesen ganz heißer Favorit.

Saisonstart mit Wiedersehen - Foto: BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe

Zwei Karlsruhe Talente am Bodensee: Joshua Nau (13) und Patrick Eberhardt (13) (Foto: BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe)

In der Halle kommt es dann am Samstag zum Start gegen das Internatsteam aus Friedrichshafen zum interessanten Wiedersehen. Im Sommer wechselten Joshua Nau und Patrick Eberhard aus der Jugend der BADEN VOLLEYS ins Volleyball-Internat an den Bodensee. Auch wenn die beiden bislang (noch) nicht im Rampenlicht des Bundesliga-Teams standen, so waren Patrick Eberhard und Joshua Nau dort fleißige Trainingsgäste und darüber hinaus auch mit reichlich Einsatzzeit bei der zweiten Mannschaft versehen, die souverän Meister der Regionalliga wurde und nun in der dritten Liga aufschlägt.

Beide SSC-Eigengewächse werden zum einen im Volleyball-Internat ihr Abitur machen, zum anderen aber auch unter Profibedingungen trainieren und reichlich Zweitligaerfahrung sammeln. "Ich freue mich sehr für Patrick und Joshua, dass sie so eine Chance bekommen und wahrnehmen", sagt Diego Ronconi, Abteilungsleiter Volleyball beim SSC Karlsruhe. "Beide werden weiterhin für uns in der Jugend spielen und sich nach und nach auch in die deutsche Spitze arbeiten - davon bin ich überzeugt." Darüber hinaus werden die beiden weiterhin für die U18 und U20 der BADEN VOLLEYS spielberechtigt sein, wo sie in der abgelaufenen Saison je nordbadische Meister wurden und die deutschen Meisterschaften knapp verpassten.

Für den SSC Karlsruhe sind die beiden erster Beweis dafür, dass sich die Intensivierung und Strukturierung der Jugendarbeit gerade im männlichen Bereich auszahlt - ein kleines bisschen auch finanziell, denn für die beiden, die gerade 17 geworden sind, gibt es eine Ausbildungsentschädigung. Da waren die BADEN VOLLEYS bislang in der Zahler-Rolle, denn unter anderem Felix Roos, Alexander Spintzyk, Leon Zimmermann und Tobias Hosch kamen über die Talentschmiede am Bodensee nach Karlsruhe. Wie sich Patrick und Joshua im Seeklima weiterentwickeln ist natürlich offen, aber die Chancen sind groß, dass sie dann als exzellent ausgebildete Volleyballer in den deutschen Topligen ihren Weg gehen werden. Vielleicht auch in der ersten Bundesliga in Karlsruhe.

Nun gibt es also gleich zu Saisonbeginn ein Wiedersehen. Anpfiff ist im Otto-Hahn-Gymnasium am Samstag, 17. September um 19 Uhr. Tickets, wie auch für das Spiel gegen Delitzsch am Sonntag, 18. September, 16.00 Uhr, gibt es online unter https://volleyball-karlsruhe.de/tickets oder an der Tageskasse. Hallenöffnung ist jeweils eine Stunde vor Spielbeginn.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner