volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ein perfektes Match: Die Sparda-Bank ist Naming-Right-Partner des Supercups 2022

volleyballer.de

Bundesligen: Ein perfektes Match: Die Sparda-Bank ist Naming-Right-Partner des Supercups 2022

08.08.2022 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 360 Ansichten

Die Sparda-Bank ist Naming-Right-Partner des diesjährigen, von Allianz MTV Stuttgart ausgerichteten, Supercups.

Dabei tritt die Sparda-Bank unter anderem als Namensgeber mit einem eigens kreierten Eventlogo in Erscheinung.

Beim Sparda-Bank Supercup am 01. November wird in der Porsche-Arena der erste Titel der Saison 2022/23 vergeben. Anpfiff der Begegnung ist um 17:15 Uhr. Normalerweise duellieren sich beim Supercup Meister und Pokalsieger. Da Allianz MTV Stuttgart in der abgelaufenen Saison sowohl das DVV-Pokalfinale als auch die Meisterschaft für sich entscheiden konnte, tritt der Double-Sieger gegen den SC Potsdam, Vizemeister der vergangenen Spielzeit, an.

"Nach der langen Bundesliga-Pause sind wir - genauso wie alle Fans - natürlich heiß darauf, dass es endlich losgeht. Und dann gleich mit einer Neuauflage der beiden Meisterschaftsfinalgegner und das in eigener Halle: Einen besseren sportlichen Appetizer für die anstehende Saison gibt es garantiert nicht", sagt Andreas Küchle, Marketingleiter beim Hauptpartner der Volleyballerinnen, der Sparda-Bank Baden-Württemberg. "Seit bald acht Jahren begleiten wir den Verein als Partner und wie in jeder Partnerschaft haben wir in dieser Zeit mitgefiebert, mitgefeiert, aber natürlich auch ab und an mal mitgelitten. Die Namensgebung war uns daher ein Herzenswunsch: Es zeigt die starke Verbundenheit, aber natürlich ist es auch ein Dankeschön für die vielen tollen Momente, die wir und alle Fans insbesondere in der vergangenen Saison mit dem Team erleben durften", betont Küchle.


Alle Zuschauer:innen in der Porsche-Arena und vor den Bildschirmen können sich beim Sparda-Bank Supercup auf Volleyball-Unterhaltung auf höchstem Niveau freuen: In der abgelaufenen Finalserie der Playoffs boten die Matches zwischen Stuttgart und Potsdam Spannung bis zum letzten Spielzug. Erst im alles entscheidenden fünften Spiel konnten die Stuttgarterinnen mit einem Heimsieg die Meisterschaft perfekt machen.

Aurel Irion, Geschäftsführer Allianz MTV Stuttgart: "Wir sind glücklich durch die Kooperation mit der Sparda-Bank einen starken Partner für den Supercup 2022 gefunden haben. Der Sparda-Bank Supercup ist das sportliche Highlight zum Saisonauftakt. Gemeinsam mit unseren Fans und Partnern wollen wir das Duell um den ersten Titel der Saison zu einem Volleyball-Fest machen, das in Erinnerung bleibt."

Tickets für das erste Volleyball-Highlight der Saison 2022/23 sind unter nachfolgenden Links verfügbar: www.ticketmaster.de oder www.sparda-bank-supercup.de/tickets.



Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner