volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
USC holt Blockspezialistin Lilly Topi?

volleyballer.de

Bundesligen: USC holt Blockspezialistin Lilly Topi?

19.05.2022 • Bundesligen Autor: USC Münster e.V. 672 Ansichten

Bei der Suche nach Verstärkung im Mittelblock kann der USC Münster einen weiteren Zwischenerfolg verbuchen.

USC holt Blockspezialistin Lilly Topi? - Foto:  Detlef Gottwald

Lilly Topi? verstärkt in der kommenden Saison den USC-Block. (Foto: Detlef Gottwald)

Mit der Schwedin Lilly Topi? heuert eine echte Blockspezialistin bei den Unabhängigen an und schließt eine Lücke auf dieser zentralen Position. Die 24-jährige Skandinavierin, die in der vergangenen Saison von den Statistiken zur besten Blockerin der Bundesliga gekürt wurde, wechselt vom Ligakonkurrenten VC Wiesbaden an den Berg Fidel. In Münster hat sie für ein Jahr unterschrieben.

Die vergangene Saison war für die schwedische Nationalspielerin das erste Engagement im Ausland. Zuvor war sie ausschließlich in ihrem Heimatland aktiv, wo sie ihren persönlichen Aufstieg in der Saison 2020/21 beim Hylte/Halmstad VBK mit dem Doublegewinn aus Meisterschaft und Pokal krönte. Als frisch gebackene Meisterin wechselte Topi? anschließend nach Wiesbaden und machte gleich in ihrem ersten Auslandsjahr auf sich aufmerksam.

"Wie der Name der Position schon verrät, ist die Blockarbeit eine zentrale Aufgabe im Mittelblock", weiß Ralph Bergmann, Sportlicher Leiter des USC. Er ist überzeugt: "Mit Lilly haben wir eine Spielerin für uns gewonnen, in der großes Potenzial steckt. Das hat sie schon in jungen Jahren unter Beweis gestellt." So stand Topi? am Ende der vergangenen Hauptrunde mit den ligaweit meisten Blockpunkten im Ranking ganz oben. Beim USC soll sie nun zu einer rundum kompletten Spielerin reifen, wie der Ex-Mittelblocker Bergmann erklärt: "Sie bringt ordentlich Ehrgeiz mit und will in allen Bereichen weiter an sich arbeiten. Wir werden hier ihr natürliches Talent weiter fördern, damit sie in Münster die nächsten Schritte ihrer Entwicklung gehen kann."

Lilly Topi? , die sich aktuell mit dem schwedischen Nationalteam auf die Silver League vorbereitet, freut sich bereits jetzt auf ihre Rückkehr nach Deutschland. Sie sagt: "Es macht großen Spaß, in der Bundesliga zu spielen und deshalb wollte ich unbedingt in Deutschland bleiben. Der USC hat schnell mein Interesse geweckt und ich bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung. In den Gesprächen habe ich erkannt, dass ich in Münster optimale Voraussetzungen bekomme."

Damit nimmt der USC-Kader der neuen Saison weitere Formen an. Mit Lilly Topi? und Luisa van Clewe sind nun zwei von drei Stellen im Münsteraner Mittelblock besetzt. Eine dritte Neuverpflichtung steht derweil noch aus, bevor die Saisonvorbereitung der Unabhängigen im August wieder beginnt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner